Mann spielt Tennis

Perfekter Sound im Training – So verstehen Sie beim Sport jedes Wort

Artikel aktualisiert am 09.06.2020

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihr Hörgerät auch beim Sport zu benutzen? Viele Menschen trauen sich nicht, dabei ist das unbegründet.

Hörgeräte sind heutzutage klein, zierlich und fast unsichtbar. Gleichzeitig bieten sie eine Robustheit, die man bei anderen elektronischen Geräten dieser Größe kaum findet. Dadurch sind Hörgeräte für sportliche Aktivitäten hervorragend geeignet. Freuen Sie sich auf Ihre nächste Trainingseinheit mit dem Hörgerät.

Sportzubehör für Ihr Hörgerät

Zuerst muss Ihr Hörgerät für das Training vorbereitet werden. Das ist ganz einfach in zwei Schritten möglich:

1. Schaffen Sie sicheren Halt im Ohr: Sorgen Sie dafür, dass Ihr Hörgerät fest im Ohr sitzt, dann können Sie sich völlig frei bewegen. Ein winzig kleines, maßgeschneidertes Ohrpassstück, die Otoplastik, ermöglicht perfekten Sitz in Ihren Gehörgang. Das Hörgerät sitzt fest und genau da, wo es sein soll.

2. Entfernen Sie die Feuchtigkeit: Nicht nur Sie möchten sich nach dem Sport wieder frisch und sauber fühlen. Auch Ihre Hörgeräte sollten Sie möglichst schnell wieder vom Schweiß befreien. Reinigen Sie Ihr Hörgerät gründlich und entfernen Sie die Feuchtigkeit anschließend in einem elektronischen Trockensystem.

Live-Sound immer zu hören

Bei einer Sport-Liveübertragung im Fernsehen möchten Sie doch Bild und Ton mitbekommen – oder? Das können Sie auch bei Ihrem persönlichen Training erleben. Mit dem eingeschalteten Hörgerät hören Sie alles, was in Ihrer Umgebung geschieht.

Musik: Wenn Sie Ihre Lieblings-Playlist auch beim Training hören wollen, dann haben wir die Lösung: mit einem Wireless-Hörgerät ist das unkompliziert möglich. Damit übertragen Sie die Musik drahtlos ins Ohr.

Mannschaftssport: Mit dem Hörgerät verstehen Sie die Menschen um sich herum genauso gut, wie das Ihre Mitspieler tun.

Outdoor-Sportarten: Genießen Sie das Vogelgezwitscher und hören trotzdem rechtzeitig, wenn ein Fahrzeug naht.

Trainingskurse: Ihr Kursleiter erklärt die nächste Übung und Sie können nur raten? Mit Ihrem Hörgerät können Sie ganz entspannt teilnehmen.

Entfernungen: Beim Golf oder Reiten ist Ihr Partner weit entfernt? Tragen Sie Ihr Hörgerät und Sie können ohne Schwierigkeiten kommunizieren.

Hörgeräte beim Wassersport

Die meisten Sportarten sind für Nutzer von Hörgeräten gut geeignet. An die Grenzen kommen Sie erst, wenn es richtig nass wird. Einen Regenschauer beim Joggen überstehen unsere neuesten Hörgeräte ohne Probleme. Für das Schwimmen und besonders fürs Tauchen sind die Hörgeräte aber nicht gemacht. Durch den Wasserdruck kann die Feuchtigkeit ins Gehäuse eindringen. Auch in der Sauna sollten Sie Ihr Hörgerät nicht benutzen. Nehmen Sie die Gelegenheit wahr und entspannen Sie ganz in Ruhe!

Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK