Zwei Marvel Hörgeräte

Neue Gadgets von Phonak verbessern das Hörerlebnis

Artikel aktualisiert am 14.10.2020

Die Digitalisierung ist aus der heutigen Welt nicht mehr wegzudenken und wird das 21. Jahrhundert weiterhin sehr stark prägen.

Die Menschen haben sich längst an die vielen, smarten Gadgets gewöhnt. Der Lautsprecher und die Armbanduhr sind ständig mit dem Smartphone verbunden und machen das Leben einfacher. Die digitalen Technologien haben unseren Alltag stark verändert und täglich kommen Neue hinzu.

Marvel – ein neues Highlight

Die Hersteller von Hörgeräten sind längst auf den Zug aufgesprungen und bieten eine Vielzahl an kleinen und kreativen Lösungen für einen besseren Hörgenuss. Die schweizerische Firma Phonak hat eine neue Serie an Hörgeräten auf den Markt gebracht und stellt dabei ein Gerätegruppe namens Marvel in den Mittelpunkt. Das Produkt bietet natürlich eine wirksame Lärmreduzierung und die vollautomatische Situationsanpassung, zudem hält es zwei besondere Highlights bereit.

Alle Details zur Hörgerätegruppe finden Sie hier: Phonak Marvel.

Ausdehnung der Hörgrenzen durch vernetzte Hörgeräte

Bei der integrierten Bluetooth-Schnittstelle handelt es sich um eine Kombination aus der 2,4 GHz LowEnergy-Technik und dem bekannten Bluetooth-Standard. Diese Schnittstelle ermöglicht es den Nutzern von iPhones und Android-Smartphones ihr Hörgerät direkt mit dem Smartphone zu koppeln. Das Telefonieren wird dadurch stark vereinfacht, weil das Handy in der Tasche bleiben kann. Die eigene Stimme wird über die Mikrofone des Hörgeräts aufgezeichnet und ins Telefon geleitet.

Das Roger Direct System stellt eine weitere Schnittstelle dar. Es handelt sich dabei um ein Funkgerät nach dem Sender- und Empfängerprinzip, mit dem die Sprechenden größere Distanzen überbrücken können. Die Sprache wird vom Mikrofon aufgezeichnet und direkt in das Hörgerät des Empfängers übertragen. Beim Marvel ist der Empfänger des Funkgeräts sehr klein und konnte in das Hörgerät integriert werden, deshalb braucht kein separater Funkempfänger aufgesteckt werden.

Gespräche werden direkt aufs Ohr übertragen

Mit der Integration der neuen Bluetooth- und FM-Schnittstellen sind einige neue Technologien zum Vorschein gekommen. Auf der Roger-Plattform gibt es nun sechs verschiedene Sendemikrofone mit unterschiedlichem Zweck. Das Roger Select dürfte dabei den größten Nutzen im alltäglichen Gebrauch haben, weil hier sechs Mikrofone in einem kleinen Gehäuse platziert sind. Das Gehäuse besitzt einen Durchmesser von wenigen Zentimetern und kann Gespräche im 360-Grad Winkel aufzeichnen. Die Gespräche werden an die Marvel-Hörgeräte übertragen, deshalb sind auch die in einiger Entfernung sitzenden Gesprächspartner gut hörbar. Ein Einsatz des Geräts empfiehlt sich besonders bei Besprechungen an einem Konferenztisch, in Restaurants, beim Essen mit der Familie oder in geselligen Runden.

Die anderen Mikrofone aus der Serie Roger sollen in speziellen Situationen, etwa in der Schule oder in der Universität zum Einsatz kommen. Mobile Mikrofone können in größeren Gruppen herumgereicht werden und manche Modelle können an den Fernseher oder den PC angeschlossen werden.

Das Hörerlebnis mit einer App perfektionieren

Die neuen Smartphone-Apps halten ebenfalls ein paar Highlights bereit. Bei einer App handelt es sich um eine klassische Fernbedienung, interessanter ist die myPhonak-App. Der Nutzer kann seine Höreindrücke in einem Tagebuch erfassen und diese Daten direkt an den Hörakustiker übermitteln. Der Fachmann kann darauf reagieren und die Software anpassen. Die Änderung kann in Echtzeit über das Internet erfolgen. Über die App myCall-to-Text kann ein Telefonat in Textform niedergeschrieben werden. Durch die Anwendung kann man das Gesprochene in Echtzeit mitlesen und darauf reagieren.

Das Phonak Marvel Hörgerät bietet noch viele weitere Features an, der persönliche Eindruck ist jedoch viel wichtiger. Falls das Interesse an einem solchen Hörgerät besteht, sollten Sie ein Termin mit Ihrem Akustiker vereinbaren.

Phonak Marvel Hörgeräte im Test

Apropos Phonak: Wir haben viele Hörgeräte aus der Marvel Produktgruppe einer technischen Beurteilung unterzogen:

Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK