Infos über Ferneinstellung

Die Möglichkeit zur Ferneinstellung ist so eine Art HomeOffice fürs Hörgerät. Wer eine kleine Optimierung der Hörgeräteeinstellung braucht und dafür nicht extra ins Fachgeschäft fahren möchte, kann online mit seinem Akustiker Kontakt aufnehmen.

Live-Anpassung oder Datenpaket?

Bisher gibt es zwei Möglichkeiten, die Ferneinstellung zu nutzen:

Eine neue Programmierung über die App anfordern

  • Das funktioniert ganz einfach. Wenn Sie ein Hörproblem haben, rufen Sie in Ihrer Hörgeräte-App die Fernartungs-Funktion auf. Dort werden Sie zunächst durch einen kleinen Fragebogen geführt. Über eine Multiple Choice-Auswahl können Sie Ihr Hörproblem eingrenzen. Anschließend geben Sie Informationen zur Belastung, zur Häufigkeit und zu weiteren Details. Mit diesen Infos soll abgeklärt werden, ob es sich um ein technisches Problem handeln könnte, oder ob eine Ferneinstellung wirklich helfen kann.
  • Selbstverständlich können Sie noch eine persönliche Nachricht an Ihren Hörakustiker eintippen, bevor Sie den Senden-Button tippen.
  • Sie erhalten eine automatische Nachricht und eine Ankündigung, wann Sie mit einer Antwort rechnen dürfen.
  • Ihr Hörakustiker erhält Ihre Anfrage und hat im Fachgeschäft alle Möglichkeiten, um Ihnen eine passende neue Programmierung zu erstellen. Die wird dann über einen Cloud-Dienst an Ihre App geschickt.
  • Sobald Sie das Datenpaket erhalten haben, können Sie es über die App in ihre Hörgeräte laden. Probieren Sie die neue Einstellung aus. Wenn sie Ihnen zusagt, drücken Sie auf „Speichern“. Sollte Ihnen der neue Klang nicht gefallen, können Sie das Datenpaket wieder deinstallieren und zu ihrer gewohnten Einstellung zurückkehren.

Geben Sie Ihrem Akustiker ein kurzes Feedback über die App. Dann weiß er, ob Ihr Anliegen geklärt ist.

Eine Live-Anpassung starten

  • Die Live-Anpassung ähnelt tatsächlich einer Online-Besprechung im HomeOffice. Am besten machen Sie dazu einen Termin mit Ihrem betreuenden Akustiker aus.
  • Zum vereinbarten Termin starten Sie in Ihrer App den Fermwartungs-Assistenten. Ihr Hörakustiker wird vermutlich im Fachgeschäft am PC sitzen und Ihre Kundendatei aufgerufen haben.
  • Wenn Sie möchten, können Sie beide die Kamera verwenden, das macht das Gespräch vielleicht noch etwas persönlicher.
  • Der Rest läuft ab wie bei einer Sitzung im Fachgeschäft, nur mit einer kleinen Zeitverzögerung. Schließlich müssen die neuen Anpassdaten über die Cloud und Ihre App in die Hörgeräte gelangen.
  • Sobald Sie mit der neuen Einstellung zufrieden sind, wird alles abgespeichert, und der Termin wird beendet.

Die Live-Anpassung wird derzeit noch nicht von allen Herstellern angeboten.

Das sind die Vorteile

Der größte Vorteil für Kunden ist natürlich die Zeitersparnis. Häufig dauert ein Optimierungstermin beim Akustiker gar nicht lange. Aber: Man muss erst einmal hinfahren, genügend Zeit für den Weg einplanen, Parkplatz suchen usw. Wer dann noch einen längeren Anfahrtsweg hat, begnügt sich häufig sehr lange mit der ungünstigen Hörsituation und spart sich den Termin beim Hörakustiker.

Auch Ihr Hörakustiker hat eventuell einen Zeitvorteil. Ein Datenpaket lässt sich nämlich auch außerhalb der Ladenöffnungszeiten erstellen. Jeder bleibt flexibel, und die Hilfe kommt oft schneller als bei einem regulären Termin.

 

 

 

 

 

 

 

Alle aktuellen Beiträge zum Thema Ferneinstellung:

Bessere Verständlichkeit: Das neue Hörgerät Oticon OPN S 1 im Test

Artikel aktualisiert am 14.11.2020

Ein Mann steuert ein Oticon OPN S 1 mit dem Handy

Bestes Sprachverstehen und keine Störgeräusche, das und vieles mehr bringt das Oticon OPN S 1 mit. Was ist wirklich dran an diesen Hörgeräten?

Jetzt weiterlesen ...

Service 4.0 – Ferneinstellung & Telecare für Hörgeräte

Artikel aktualisiert am 11.11.2020

Sie befinden sich in einem Restaurant, weit entfernt von Ihrem Hörakustiker und haben Probleme beim verstehen? Der Ferneinstellungsdienst kann helfen.

Jetzt weiterlesen ...
Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK