Testbericht: Widex Magnify 100 BTE 13

Widex: Hinter-dem-Ohr-Gerät Widex Magnify mit Winkel
3,6 Note ausreichend

Das Widex Magnify 100 BTE 13 im Test

Erneut widmen wir uns einem Hörgerät von der Firma Widex. Diesmal ist es ein herkömmliches Hörgerät hinter dem Ohr, das den Namen Magnify 100 BTE 13 trägt. Es ist ein kleines Hörgerät, und preislich stammt es aus dem LowBudget-Bereich. Verwenden kann man es für leichte bis hochgradige Hörverluste. Lassen Sie uns schauen, was das Innenleben zu bieten hat:

Hörkomfort

Ein gutes Sprachverstehen ist in zeitgemäßen Hörgeräten selbstverständlich. Mindestens genauso wichtig ist der Hörkomfort. Nur wenn das Verhältnis der Sprachübertragung zum Pegel des Umgebungslärms stimmt, wird das Hören auch als angenehm empfunden. Deshalb werfen wir einen Blick auf die Komfortausstattung: Beim Magnify 100 BTE 13 finden wir zum Thema Hörkomfort nur das absolut nötigste. Normale Umgebungsgeräusche wie Straßenlärm, das Staubsaugergeräusch oder das vom Lüfter sollen von einer klassischen Störlärmunterdrückung gedämpft werden. In diesem Widex-Hörgerät ist nur eine ganz leichte Lärmreduzierung enthalten.

Auch in günstigeren Hörgeräten finden wir heute oft eine Dämpfung für impulsartige, klappernde Geräusche. Aber hier ist dieses kluge Tool leider nicht enthalten, sehr schade. Wenn draußen in der Natur der Wind über die Mikrofone fegt, wünschen wir uns eine Windgeräuschabsenkung. Die fehlt hier aber, und in manchen Outdoor-Situationen kann das den Hörkomfort erheblich beeinträchtigen. Auf räumliches Hören müssen wir beim Magnify 100 BTE 13 verzichten, aber wenigstens kann man die Mikrofone in einen Fokus-Modus schalten. Der Equalizer im Magnify 100 BTE 13 bringt gerade einmal 6 Bänder mit. Das heißt, dass man bei Änderungswünschen immer nur auf ziemlich große Frequenzbereiche zugreifen kann. Man verändert also gleich immer richtig viel, und die kleinen Feinheiten lassen sich nicht umsetzen.

Mit künstlicher Intelligenz arbeitet Widex in dieser Version noch nicht.

 

Note Hörkomfort: 5,2

Widex: ein TV-Adapter

Widex Magnify 100 BTE 13: Der TV-Dex überträgt den Fernsehton lippensynchron und in brillantem Stereo-Klang über die Funktechnologie in die Hörsysteme. TV-Dex kann auch zum Musikhören mit der Hi-Fi-Anlage genutzt werden. Ein Anschluss an das Endgerät und ein einmaliges Koppeln der Hörgeräte reicht aus, immer wieder in den akustischen Genuss zu kommen.

Bedienung & Konnektivität

Die meisten Funktionen aktiviert dieses Widex-Modell automatisch. Bisweilen ist es aber sehr nützlich, wenn man den Funktionsumfang noch ein wenig erweitern kann. Im Test haben wir herausgefunden, welche Optionen wir hier haben. Eine sehr schnelle Art, die Lautstärke zu korrigieren, ist der kleine Taster am Gerät. Der ist gut zu fühlen, und man kann in mehreren Stufen lauter oder leiser stellen. Auch zusätzliche Pogramme für spezielle Hörsituationen lassen sich damit aktivieren. Wer auf den Taster verzichten möchte, der lässt ihn einfach deaktivieren. Auf Wunsch gibt es eine Fernbedienung für das Hörgerät. Damit lässt sich die Lautstärke mühelos dosieren. Die Handhabung ist nicht nur kinderleicht, es wird auch niemand bemerken, dass Sie gerade Ihre Hörgeräte einstellen.

Die moderne Form der Bedienung per Sprachbefehl finden wir im Magnify 100 BTE 13 noch nicht. Tap Control wäre auch eine interessante Funktion gewesen. Da kann man nämlich mit einem kurzen Fingertipp aufs Ohr die Funktion verändern. Aber das gibt hier im Magnify 100 BTE 13 noch nicht. 

Im AppStore finden wir auch eine passende Anwendung von Widex. Die App zum Magnify 100 BTE 13 gehört jetzt nicht zu unseren Highlights, hat aber alles, was man für seine Hörsysteme braucht. Für unseren digitalen Alltag wäre eine Streaming-Option nicht schlecht. Das vorliegende Gerät erfüllt unseren Wunsch und bringt ein 2,4 Ghz-Funkmodul mit. Damit kann man Telefonate und Sounds direkt vom Smartphone in die Hörgeräte schicken.

Note Bedienung & Konnektivität: 2,0


Die besten Alternativen zum Magnify 100 BTE 13

In unserer Datenbank befinden sich 34 Testberichte über Hörgeräte, die ähnliche technische Eigenschaften wie dieses Hörgerät aufweisen (also: Hinter-dem-Ohr-Hörgerät in klassischer Bauform in Größe "S", nicht aufladbar, geeignet für Hörverlust-Grad leicht, mittel & stark). Hier sind die besten 3 (Redaktionsstand 02.10.2022):

Audio Service: Zwei Akku Hörgeräte Audio Service Duo mit Dünnschlauch Starkey Livio Edge AI 2400 HDO 13 Gesamtnote: 1,4
Audio Service: Zwei Akku Hörgeräte Audio Service Duo mit Dünnschlauch Starkey Livio AI 2000 HDO 13 Gesamtnote: 1,9
Audio Service: Zwei Akku Hörgeräte Audio Service Duo mit Dünnschlauch Philips HearLink 9010 BTE PP Gesamtnote: 2,2

Einfachheit & Sicherheit

Ein wichtiger Faktor für die Akzeptanz eines Hörgerätes ist die Alltagstauglichkeit. Dabei geht es z.B. um automatisierte Funktionen oder auch um Robustheit und Benutzerfreundlichkeit. Wir hätten uns im Magnify 100 BTE 13 eine Programmautomatik gewünscht, die sich selber an die Umgebung anpasst. Die gibt es aber nicht, also leider Punktabzug an dieser Stelle. Die Gewöhnung an das neue Hörgefühl unterstützt dieses Gerät mit einem vollautomatischen Eingewöhnungsmanager. Der passt in kaum spürbaren Schritten die Verstärkung so lange an, bis mein Hörverlust komplett ausgeglichen ist. Ich muss nichts weiter machen als regelmäßig meine Hörgeräte tragen.

Das Magnify 100 BTE 13 ist nicht aufladbar, es wird mit Hörgeräte-Batterien betrieben. Im Gegensatz zum Akku muss nicht täglich geladen werden, dafür wird nach einigen Tagen die Batterie der Größe 13 gewechselt.

Das Datenblatt bescheinigt dem Widex-Gerät eine Zertifizierung nach IP-Schutzklasse 68. Damit gehört es zu den widerstandsfähigsten Hörgeräten am Markt. Staub hat keine Chance, und auch Wasser dringt nicht ins Gehäuse ein, sofern es nicht tiefer als 1,5 m untertaucht. Seien Sie trotzdem vorsichtig. Shampoo z.B. verändert die Oberflächenspannung des Wassers. Auch Salzwasser sollten Sie vermeiden. Im Alltag jedoch können Sie sich ganz unbeschwert verhalten.

Note Einfachheit & Sicherheit: 3,0

Widex: Flirten und unterhalten gemeinsam am Tisch

Widex Magnify 100 BTE 13: Gespräche zu zweit funktionieren mit dem Magnify 100 relativ problemlos. Für größere Runden kann der Akustiker ein spezielles Hörprogramm einrichten, in dem sich die Mikrofone nach vorn ausrichten. So wird der Sprechende, den man anschaut, leichter verstanden.

Extras

Als letztes interessiert uns, ob es noch ein paar Goodies on top gibt: Gehören Sie zu den Tinnitus-Geplagten? Dann könnten Sie das optionale Tinnitusprogramm im Magnify 100 BTE 13 verwenden. Leise, sanfte Klänge werden auf Ihr Gehör abgestimmt und beschäftigten alle Bereiche im Innenohr. Das ist nichts weiter als ein Ablenkungsmanöver, und es funktioniert erstaunlich gut. Der Tinnitus verschwindet in dem allgemeinen Geräusch und nervt nicht weiter. Das ist ein einfaches, aber wirksames Tool und bekommt von uns Extrapunkte.

In mobilen Zeiten wie diesen wäre ein Fernwartungsdienst über eine App sehr hilfreich. Darüber könnte man sich bequem von zuhause aus eine neue Hörgeräteprogrammierung erstellen lassen. Leider gibt es diesen Service nicht für das Magnify 100 BTE 13. Bei Änderungswünschen muss man also weiterhin das Fachgeschäft aufsuchen.  

Viele Hörgeräte haben heute noch ein paar Gesundheits-Funktionen dabei. Da das Magnify 100 BTE 13 aber keine speziellen Sensoren dafür hat, können wir hier keine Besonderheiten vorstellen. Auf zusätzliche Funktionen wie spezielle Assistenzsysteme, einen Sturzalarm oder Sprachübersetzer verzichtet das Hörgerät. Das ist nicht weiter schlimm, denn es hat keinen Einfluss auf die wichtigen Hörfunktionen. 

Note Extras: 3,3

Fazit: Widex Magnify 100 BTE 13

Im Gesamtergebnis landet dieses Testgerät auf den hinteren Plätzen und lässt einige Ausstattungsmerkmale vermissen. Wir vergeben die Note 3,63. Für anspruchsarme Hörer ist das in Ordnung, für einen sehr aktiven Lebensstil empfehlen wir allerdings ein Hörgerät mit umfangreicheren Komfortmerkmalen.


Top-Alternativen aus derselben Preisgruppe

Welche Geräte zeigen in einer vergleichbaren Preisgruppe momentan die besten technischen Ergebnisse? Hier sind die aktuellen Top 3:

Audio Service: Zwei Akku Hörgeräte Audio Service Duo mit Dünnschlauch Unitron DX Moxi 3 Fit Gesamtnote: 2,6
Audio Service: Zwei Akku Hörgeräte Audio Service Duo mit Dünnschlauch Starkey Evolv AI 1000 RIC 312 Gesamtnote: 2,6
Audio Service: Zwei Akku Hörgeräte Audio Service Duo mit Dünnschlauch Philips HearLink 2010 MNR Gesamtnote: 3,2

 

Unser Widex Magnify 100 BTE 13 Testbericht wurde am 27.04.2022 erstellt und zuletzt am 08.09.2022 aktualisiert. Die Gesamtnote 3,63 setzt sich zusammen aus »Hörkomfort (40% Gewichtung): Note 5,2 | »Bedienung & Konnektivität (28% Gewichtung): Note 2,0 | »Einfachheit & Sicherheit (17% Gewichtung): Note 3,0 | »Extras (15% Gewichtung): Note 3,3 | Wie wir testen, erfahren Sie in unseren Beurteilungskriterien und Teststandards.

 

 

 

FAQ

Welche Größe hat das Magnify 100 BTE 13 von Widex?

Groß oder klein hat mit der Wirkung nach außen zu tun. Wir beurteilen daher, wie groß Hörgeräte auf Außenstehende wirken. Das Widex Magnify 100 BTE 13 befindet sich in der Größenklasse S. Das bedeutet, es wirkt mittelgroß.

Wie gut höre ich mit dem Magnify 100 BTE 13 von Widex?

Dieses Hörgerät schneidet mit einer Gesamtnote von 5,2 (mangelhaft) im Bereich "Hörkomfort" ab. Die Note setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen. Wichtige Kriterien: Die Lärmunterdrückung erreicht nur 1 von 5 Sternen. Die Anzahl der einstellbaren Frequenzbänder im Widex Magnify 100 BTE 13 ist 6 (die Klassenbesten haben aktuell 24 Bänder). Für die Windgeräuschunterdrückung bekommt das Gerät von uns das Prädikat 'Totalausfall', denn es besitzt dieses Feature nicht.

Ist das Widex Magnify 100 BTE 13 für mich geeignet?

Den Eignungsbereich von Hörgeräten nennen Hörakustiker "Anpassbereich". Widex hat für das Magnify 100 BTE 13 folgenden Anpassbereich festgelegt: Hörverlust leicht, mittel oder stark. Lassen Sie einen Profi-Hörtest bei einem Hörakustikbetrieb in Ihrer Nähe durchführen, anschließend wissen Sie, ob dieses Hörgerät für Sie geeignet ist.

Was kostet das Widex Magnify 100 BTE 13?

Ist das Magnify 100 BTE 13 von Widex teuer oder günstig? Es wird in Deutschland derzeit in einem ungefähren Preisrahmen von zwischen 700,00 € und 1.300,00 € gehandelt. Wenn eine Krankenkasse sich beteiligt, fällt der Betrag deutlich geringer aus. Wichtig: Sie sollten den Preis zum Zusammenhang mit der Gesamtnote im Testbericht (3,6 (ausreichend)) und vor allen Dingen mit der Bewertung im Bereich Lärmunterdrückung (nur 1 von 5 Sternen) beurteilen.

 

 

 

Hörgeräte vergleichen: Jetzt alle weiteren aktuellen Testberichte entdecken

Finden und sortieren Sie jetzt alle aktuell erfassten Hörgeräte. Dabei haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle Filter, mit denen Sie die Top-Hörgeräte schnell auf einen Blick sehen können.

Jetzt Hörgeräte vergleichen

Animation eines Hörgeräte-Suchportals