Hörgeräte vergleichen

Phonak, Widex, Signia und viele mehr: Finden Sie jetzt Ihr perfektes Hörgerät aus allen aktuell erfassten Top-Hörgeräten. Filtern Sie nach Kriterien und lesen Sie unsere ausführlichen Testberichte.

Unsere Redaktion erfasst regelmäßig weitere, neu auf den Markt gekommene Produkte mit vielen Details, damit Sie die Hörgeräte vergleichen können. Wir veröffentlicht redaktionelle Testberichte zu den Hörgerätevarianten. Jedes Hörgerät wird dabei einzeln beurteilt. Nahezu täglich gehen neue Testberichte unseres Redationsteams auf Sendung.

Filter öffnen
Schließen

Filter

131 von 131 Hörgeräten entsprechen Ihrer Auswahl.

Trageposition

Bauform

Größe

geeignet für Hörverlust-Grad

Preis i Es handelt sich um ungefähre Privatpreise für ein Gerät. Eventuell wird ein Teil der Kosten von einer Krankenversicherung übernommen.

Hersteller

Produktsuche

Weitere Filter

Hörkomfort

Windgeräuschunterdrückung i Windgeräusche verursachen hörbare Verwirbelungen an den Hörgeräte-Mikrofonen. Mit einer entsprechenden Unterdrückung werden Windgeräusche auf ein erträgliches Maß abgesenkt.

Lärmunterdrückung i Eine Lärmunterdrückung erkennt überwiegend gleichförmige, monotone Geräusche, z.B. Straßenlärm, Lüftung etc. Diese Geräusche werden abgesenkt.

Impulsschallunterdrückung i Impulshafte Schalle sind kurze, laute Geräusche, z.B. Geschirrklappern, Türknallen, Trittschall auf hartem Boden etc. Eine Impulsschallunterdrückung federt diese unangenehmen Geräusche ab.

Räumliches Hören i Räumliches Hören ist wichtig für die Richtungserkennung und für die Orientierung im Raum. Je besser das funktioniert, desto normaler fühlt sich das Hören an.

Equalizer-Bänder i Jedes Hörgerät arbeitet in verschiedenen Frequenzabschnitten. Je mehr davon vorhanden sind, desto präziser arbeiten die Automatiksysteme des Hörgerätes (Lärmunterdrückung, Richtmikrofone etc.) Außerdem kann die Klang- und Verstärkungskurve genauer an den Hörbedarf angepasst werden.

Mehr zum Thema: Frequenzkanäle anschaulich erklärt

Bedienung & Konnektivität

Taster am Gerät i Ein Taster bietet Umschaltmöglichkeiten direkt am Hörgerät. Eine Lautstärkeänderung ist ohne weiteres Zubehör möglich.

Fernbedienung i Eine kleine, handliche Fernbedienung bietet diskreten Zugriff auf verschiedene Hörgerätefunktionen, ohne ans Ohr greifen zu müssen.

App-Umfang i Smartphone-Apps dienen der individuellen Einstellung von Hörgeräten. Je nach Umfang bieten sie einfache Funktionen wie Lautstärke oder Programmumschaltung. Einige Apps haben auch eine Klangbeeinflussung oder den Zugriff auf die Lärmunterdrückungssysteme an Bord.

Streaming i Streaming bedeutet, Audiosignale vom Smartphone direkt per Funk in die Hörgeräte zu übertragen. Das können Telefonate, Musik oder andere Sounds sein.

Einfachheit & Sicherheit

Aufladbar i Im Hörgerät ist ein Akku integriert. Über eine passende Ladestation werden die Hörgeräte über Nacht aufgeladen. Batterien werden nicht mehr benötigt.

Eingewöhnungsmanager i Diese vollautomatische Option korrigiert die Einstellung des Hörgerätes in minimalen Schritten über einen längeren Zeitraum hinweg, bis die erforderliche Zielverstärkung erreicht ist. Das hilft bei der Gewöhnung an die neue Lautstärke.  

Situationserkennung i Das Hörgerät erkennt eigenständig typische Hörsituationen und stellt sich automatisch darauf ein. Je komplexer die Automatik ist, desto weniger manuelle Veränderungen am Hörgerät sind nötig. Das Hören passt sich nahtlos der jeweiligen Situation an.  

IP-Klasse i Die IP-Klasse benennt den Schutzgrad gegen Staub und Feuchtigkeit.  

Extras

Tinnitus-Support i Das Hörgerät enthält spezielle Programme zur Tinnituslinderung. Dabei werden angenehme Geräusche generiert, z.B. moduliertes Rauschen oder sanfte Klänge.  

Ferneinstellung i Hörgeräte mit Ferneinstellungsservice können vom Hörakustiker modifiziert werden, ohne dass der Nutzer ins Fachgeschäft kommen muss. Dazu wird eine passende App benötigt.

Bewertung

Endnote

Zubehör

Batterie-Größe

Filter

Domes

Auswahl zurücksetzen

Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK