Hörgeräte Starkey Genesis AI - 2024 wird hören neu gedacht - Hörgeräte-News
Starkey Genesis AI

Hörgeräte Starkey Genesis AI – 2024 wird hören neu gedacht

Das amerikanische Unternehmen setzt mit dem Namen seiner neuen Hörgerätefamilie Starkey Genesis AI ein klares Statement zum Neuanfang und mit umfangreichen Änderungen im Vergleich zum Vorgängermodell Starkey Evolv AI.

Wir stellen Ihnen die wichtigsten davon vor:

Neuer Chip: Neuro Processor

Der neue Processor orientiert sich an den neuronalen Vorgängen im Gehirn, die für unser Hörempfinden und Sprachverstehen verantwortlich sind.

Entscheidend ist dabei, dass die fortschreitende Miniaturisierung der Chips deutlich mehr Platz für weitere Bestandteile bietet. So sind die Transistoren die wichtigsten Elemente, wenn es um Schnelligkeit der Signalverarbeitung geht. Der neue Processor in den Starkey Genesis AI Hörgeräten kann auf 6x mehr Transistoren zurückgreifen als es die bisherige Starkey-Technologie ermöglicht hat.

Starkey Genesis AI Neuro Precessor
Bei dem neuen Neuro-Processor handelt sich um die fortschrittlichste Technologie auf dem Markt mit einem integrierten Deep-Neural-Network-(DNN-) Beschleuniger, der die Großhirnrinde des menschlichen Gehirns nachahmt, um die Lücken zu füllen, die durch die jahrelange Hörminderung entstanden sind.

Ihr Vorteil? Die Hörgeräte bieten durch die 4x schnellere Signalverarbeitung noch mehr Laufruhe, als es die bisherigen Evolv AI Geräte von Starkey bereits ermöglichten. Die Anpassung an neue Hörsituationen erfolgt deutlich schneller, so dass Sie den Wechsel kaum noch wahrnehmen werden.

UPDATE März 2024: Bewegungssensoren

Die im Hörgerät bereits vorhandenen Sensoren, die bisher nur für die Tipp-Steuerung eingesetzt wurden, sind für eine entscheidende Funktion freigeschaltet worden. Ab sofort erfassen die Sensoren Ihre Bewegungen, um die Situationsanpassung noch individueller zu gestalten. Sie erfassen nun, ob Sie in Bewegung sind oder stehend im Gespräch. Die Mikrofone richten sich entsprechend dieser erkannten Muster aus.

Dank der nun aktiven Bewegungssensoren konnte auch das Rückkopplungsmanagement deutlich verbessert werden. Das Erkennen von Bewegung wie Kauen, Lachen ect., das durch die dabei dynamische Bewegung der Ohrmuschel gelegentlich zu Rückkopplungen führen konnte, wird erkannt und die Unterdrückung unerwünschter Pfeiftöne entsprechend empfindlicher eingestellt.

Diese Funktion ist durch Ihren Hörakustiker bei Bedarf auch deaktivierbar.

Verbesserte Signalverarbeitung: Neuro Sound Technology

Die Erhöhung der Transistor-Anzahl auf dem Processor und die damit zusammenhängende schnellere Verarbeitung ist die Grundlage für die Neuro Sound Technology, die nun mit 80 Millionen Klanganpassungen in der Stunde eine unverstellbare Leistung darstellt.

Die Geschwindigkeit der Signalverarbeitung gewährleistet eine noch feinere Abstimmung der unterschiedlichen Eingangssignale. Starkey erhöht die Signaldynamik um weitere 20 dB, so dass diese nun auf 118 dB ansteigt.

Was bedeutet das für Sie? Eine natürlichere Wahrnehmung der leisen Eingangssignale, erleichtertes Richtungshören und weniger Höranstrengung.

Zusätzlich ist das technische Eigenrauschen der Starkey Genesis AI nun auf ein nahezu unhörbares Maß reduziert.

Erweiterter Zugriff: Edge Modus+

Obwohl die Starkey Genesis AI heute mit ausgeklügelten Situationsautomatiken arbeiten, entsprechen diese nicht immer genau den Vorstellungen des Hörgeräteträgers.

Der auf künstlicher Intelligenz basierende Edge Modus gewährt Ihnen die Möglichkeit, in Echtzeit eine Situation neu zu bewerten und damit ein besseres Sprachverstehen bzw. angenehmeren Klang generieren zu lassen. Er greift dabei in die Verstärkung, das Geräuschmanagement und die Direktionalität der Hörgeräte ein.

Wann Sie den neuen Edge Modus+ der Starkey Genesis AI aktivieren, entscheiden Sie.

Im Edge Modus+ können Sie jetzt auch weitere Personalisierungen vornehmen und vorab schon festlegen, ob Sie eine gezielte Sprachverbesserung oder aber lediglich eine Lärmreduzierung erreichen möchten.

Die Personalisierung findet über die MyStarkey-App statt. Eine reine Aktivierung erreichen Sie auch über das Antippen der Hörgeräte oder alternativ seit neuestem auch über die Fernbedienung.

Neben dem neuen Edge Modus+ bietet die App auch weiterhin Zugriff auf diverse Gesundheitsdaten, Programme, Lautstärke, Anpassung. Die Oberfläche wurde benutzerfreundlicher gestaltet und arbeitet nun deutlich schneller.

UPDATE März 2024: dynamischer Edge Modus+

Mit dem großen Leistungsupdate im März wurde der Edge Modus+ deutlich verbessert. Bislang konnten Sie den Edge Modus+ wie oben beschrieben situationsabhängig nutzen. Nach verlassen der Umgebung mussten Sie den Edge Modus+ entweder deaktivieren, um wieder in die automatische Optimierung zu gelangen oder ihn manuell neu aktivieren, wenn Sie eine Neuberechnung der Hörsituation wollten.

Der dynamische Edge Modus+ dagegen passt sich nun dynamisch an, wenn Sie die Hörumgebung wechseln – ganz automatisch. Einmal aktiviert führt Ihr Hörgerät nun fortlaufend Anpassungen anhand Ihrer vorher in der App ausgewählten Präferenzen durch.

App-Funktionen

UPDATE März 2024: , Streaming-Equalizer, Erinnerungsfunktion und flexiblere Fernanpassung

Mit dem großen Frühjahrsupdate wurde auch die App um einige sinnvolle Funktionen erweitert.

Bislang konnten Sie lediglich einen Equalizer zur Klangeinstellung der Signale nutzen, die über die Hörgerätemikrofone eingegangen sind. Nun wurde die Funktion um einen Streaming-Equalizer zur Anpassung der Audio-Signale ergänzt. Ein sehr sinnvolles Feature, gerade wenn es um die persönliche Klangpräferenz unterschiedlicher Musik-Genre geht.

Mit der neuen Erinnerungsfunktion können Sie sich per Benachrichtigung auf dem Smartphone an die Nutzung der Hörgeräte erinnern lassen. Außerdem können Sie sich auf wichtige Wartungstermine oder auch eigenständige Kontrollen der Hörgeräte hinweisen lassen.

Eine interessante Funktion ist sicherlich auch die Analyse Ihrer sozialer Interaktionen anhand Ihrer erkannten Gesprächsaktivitäten.

Die Verbesserung der Fernanpassung ist für uns ein absoluter Pluspunkt. Bisher konnte über die Starkey-App nur eine Live-Fernanpassung nach Termin durchgeführt werden. Nun können Sie jederzeit Ihre Wünsche an Ihren Akustiker absenden, der diese dann durchführt, sobald er Zeit hat. Die neue Einstellung wird als Datenpaket an Ihr Smartphone gesendet. Sie können die Änderung ausprobieren und anschließend fest abspeichern oder aber verwerfen und um Nachbesserung bitten. Mehr Flexibilität geht nicht.

Mehr Alltagstauglichkeit: wasserfest durch Pro8 Hydrashield

Die Starkey Genesis AI Hörgeräte wurden im Design von Grund auf geändert.

Neu gestaltete Mikrofonöffnungen, ein überlappendes Gehäusedesign und eine neue, spezielle Abdichtung an der Steckverbindung der externen Lautsprecher verhindern das Eindringen von Feuchtigkeit. Die Geräte sind damit bestmöglich gegen Umwelteinflüsse geschützt. Getestet wurde die Resistenz gegen Feuchtigkeit, Salznebel, Regen, Schweiß und durch das Eintauchen in Salzlake. Dem Eintauchen in Flüssigkeit halten diese Geräte in 1 Meter Tiefe für 30 Minuten stand.

Starkey gibt seine Hörgeräte damit als wasserfest an.

Wichtig für Sie zu wissen ist, dass diese Test die durchschnittlichen Umwelteinflüsse von etwa 5 Jahren simulieren.

wasserfestes Starkey Genesis AI dank HydraShield
Die Wasserfestigkeit bei den Genesis AI gilt nur für die Akku-Modelle.

Von Schwimmen mit den Hörgeräten raten wir jedoch auch weiterhin ab. Selbst, wenn die Hörgeräte dem Einfluss des Wassers standhalten – einen Verlust der Geräte durch den Wasserdruck kann das nicht verhindern.

Mehr Leistung

Durch die Verbesserung der Chip-Technologie in den Starkey Genesis AI Hörgeräten arbeite diese nun auch deutlich energieeffizienter. Je nach Gerätebauform warten die leistungsstarken Lithium-Ionen-Akkus mit einer Kapazität von 40-50 Stunden auf. Die genaue Nutzungsdauer ist von Ihrem Hörverlust und auch Ihrem Streamingverhalten abhängig.

Die neue Turbo-Ladefunktion schafft es außerdem, innerhalb von 10 Minuten genug Energie für bis zu 3 Stunden weiterer Hörgerätefunktion zu laden. Eine vollständige Aufladung der Hörgeräte dauert 3 Stunden. Die Hörgeräte können anschließend natürlich einfach weiter im Ladegerät bleiben.

Wir raten Ihnen trotzdem, die Geräte einfach jeden Abend in die Ladestation zu stecken. So bleiben Ihnen unangenehme Überraschung erspart, wenn Sie sich einmal in der Nutzungsdauer verschätzt haben.

Auch im Batteriebereich können wir nun von der neuen Effizienz profitieren. Die Lebensdauer der kleinen Batterien, wie sie in Miniatur-Hörgeräten zu finden ist, erhöht sich von bislang etwa 3 auf nun etwa 5 Tage.

Neues Zubehör

Mit der neuen Starkey Genesis AI Familie kommt auch eine neue Fernbedienung und natürlich auch eine neue Ladestation auf den Markt.

Die Fernbedienung finden wir optisch sehr ansprechend. Sie liegt ergonomischer in der Hand, ist weiterhin intuitiv zu bedienen. Außerdem ist sie abwärtskompatibel, was bedeutet, dass sie auch mit älteren 2,4 GHz-Hörgeräten genutzt werden kann.

Starkey Genesis AI Fernbedienungen
Mit der neuen Fernbedienung kann auch der Edge-Modus bequem gestartet werden.

Update Mai 2024: Ladestation mit Powerbank erhältlich

Die Ladestation hat in unseren Augen ebenfalls optisch gewonnen:

Starkey Genesis AI Ladestationen
Viel stylischer als Vorgängermodell und inzwischen auch mit integrierter Powerbank erhältlich.

Einen kompletten Überblick über das verfügbare Zubehör für die Starkey Genesis AI finden sie auf der Seite des Herstellers.

Das Starkey Genesis AI Modellnavi

Bauformen

RIC 312: Hinter-dem-Ohr getragenes Batterie-RIC-Hörgerät mit ausgelagertem Lautsprecher

RIC RT: Hinter-dem-Ohr getragenes Akku-RIC-Hörgerät mit ausgelagertem Lautsprecher

mRIC R: ähnlich wie das Akku-RIC-Gerät, hinter dem Ohr getragen und mit ausgelagertem Hörer, jedoch deutlich kleiner

ITE: Das Akku-Im-Ohr-Gerät sitzt in der Ohrmuschel, ist dadurch etwas auffälliger.

ITC: Diese Akku-Im-Ohr-Variante ist deutlich kleiner als das ITE, sitzt aber auch sichtbar in der Ohrmuschel.

CIC W: Batteriebetriebenes Im-Ohr-Gerät, etwas größer als das CIC NW, dafür mit in den Zugfaden integrierte Bluetooth-Antenne.

CIC NW: kleines, diskretes Im-Ohr-Gerät mit Batterie

IIC NW: Ein unschlagbar kleines und diskretes Im-Ohr-Hörgerät mit Batterie

Unterschiede der Bauformen in der Funktion

In allen Bauformen ist der selbe Hochleistungschip verbaut. Trotzdem gibt es Unterschiede, die sich durch die Größe und Spezifikation der Bauform ergeben. Diese möchten wir Ihnen hier übersichtlich darlegen.

Akku-RICBatterie-RICAkku-Im-OhrCIC-WCIC/IIC
wasserfest*janeinjaneinnein
Bluetooth**jajajajanein
Mehr-Mikrofon-Technik***jajajaneinnein
Ear-to-Ear-Kommunikation***jajajajanein

* bei Nutzung einer Batterie entsteht durch die Batterieklappe eine Eintrittspforte für Wasser, daher ist hier keine Wasserfestigkeit möglich

** Die Nutzung der Bluetooth-Funktion benötigt mehr Platzbedarf im Gerät für die Technik und eine etwas größere Batterie, daher ist sie aktuell noch nicht in den kleinsten Geräteformen erhältlich.

*** Eine Mehrmikrofontechnik sowie die Ear-to-Ear-Kommunikation ist notwendig, um die Richtung von eingehenden Signalen korrekt zu berechnen und die Störgeräuschunterdrückung sinnvoll abzugleichen. Beides benötigt technisch mehr Platz und ist daher in diesen Miniaturgeräten nicht unterzubringen. Bei den tief sitzenden Im-Ohr-Hörgeräten übernimmt diese Funktionen Ihre Ohrmuschel.

Technische Ausstattung

  • 312: Wird mit einer flachen 312er-Batterie betrieben.
  • RT: Enthält eine integrierte Telefonspule sowie einen Akku und ist dadurch aufladbar.
  • NW: non wireless – diese Geräte haben keine Bluetooth-Funktionalität

Techniklevel

  • 24: Premium-Modell, das alle Features in vollem Umfang nutzbar macht
  • 20: gehobene Ausstattung für ein aktives, abwechslungsreiches Leben
  • 16: Mittelklasse für einen normalen Alltag

Unterschiede in den Techniklevel (TL)

Hier möchten wir die in den Testberichten bereits aufgeführten Unterschiede etwas detaillierter ausführen, um die konkreten Unterschiede für Sie transparenter zu machen.

UnterstützungssituationTL 24TL 20TL 16
Reduzierung von störenden, maschinellen Nebengeräuschen in dB22 12 7
Anhebung von Sprache in Situationen mit Lärm in dB2210 8
Absenkung von lauten Knallgeräuschen in dB159 6
Hörkomfort in Situationen mit Wind in dB3519 10
Expansion (verhindert Eigenrauschen) ******
Musikgenuss im Konzert / Chor******
Sprachfokussierung in alle Richtungen******
Die dB-Angaben stehen für „bis zu“-Werte, da die genaue Absenkung von der bedarfsabhängigen Einstellung, Ihrem Hörverlust und dem Pegel des Eingangssignals abhängig ist.
EdgeModus(+)*TL 24TL 20TL 16
Sofortoptimierung der Hörsituationjajaja
Per App individualisierbarjajanein
Einfache Aktivierung durch Doppeltipp am Hörgerätjaneinnein
* Das (+) hinter dem EdgeModus steht für die Individualisierung, bei der Sie zwischen bestem Klang, bestem Sprachverstehen oder bester Geräuschunterdrückung wählen können.
außerdemTL 24TL 20TL 16
Konsonantenverbesserung für angenehmere Sprachlautejaneinnein

Unser Fazit aus der Praxis

Mit dem Starkey Genesis AI ist ein Hörgerät auf den Markt gekommen, das unsere Kunden wirklich begeistert. Es punktet mit einem unvergleichbar natürlichen Klang und sehr guter Unterstützung im Sprachverstehen. Der neue, individuelle EdgeModus+ im oberen Preissegment verbessert die Hörqualität spürbar und gibt der ohnehin bereits sehr guten Situationsautomatik nochmal ein deutliches Upgrade in akustisch anspruchsvollen Umgebungen.

Auch die dazugehörige App ist deutlich schneller und stabiler geworden, wofür ebenfalls der neue, schnelle Chip verantwortlich ist.

Kritik

Bauform

Zur Bedienung der Batterieklappe im RIC 312 brauchen Sie eine gute Feinmotorik. Die Aussparung, in der man die Klappe mit dem Fingernagel greifen muss, ist ziemlich klein und bietet nur geringen Halt. Sollten Sie ein Akku-Gerät getestet haben und sich als Endgerät für die batteriebetriebene Bauform entscheiden, lassen Sie sich diese vorher unbedingt einmal zeigen. Neben der Nutzung der Batterieklappe ist das Gerät nämlich auch ein gutes Stück größer.

Zubehör – inzwischen behoben

Obwohl der Akku durch den neuen, energiesparenden Chip deutlich länger hält, fehlt uns eine integrierte Powerbank in der neuen StarkLink-Ladestation. 40 Std. Akkukapazität und eine zusätzliche Powerbank-Ladestation würde den Nutzern eine Freiheit geben, die bisher nicht erreichbar war. Dies gilt aber nur für die Geräte, die hinter dem Ohr getragen werden. Entscheiden Sie sich nämlich für ein Akku-Im-Ohr-Gerät, können Sie noch die vorherigen Ladestationen nutzen. Der Premium-Charger hat eine integrierte Powerbank für 3 weiter Ladezyklen.

Lesen Sie, wie sich die Starkey Akku-Geräte im Vergleich schlagen

Avatar von Andrea Fox

Autoreninfo

Noch mehr Hörgeräte-Familien entdecken