Unitron dx Hörgeräte im Ladegerät

Unitron DX: Mit „Discover Next“ Sprache nicht nur verstehen, sondern erleben

Unitron reiht sich ein in die Liste der Hersteller, die in Sachen Sprachverstehen einen neuen Durchbruch erzielt haben wollen. Mit der Unitron DX Plattform (DX steht für: Discover Next) soll Sprache nicht einfach nur verstehbar, sondern emotional erlebbar gemacht werden. Wir haben nachgeschaut, wie das funktioniert. 

Das sind die Highlights in Unitron DX:

  • Soft Speech Lift: Der Kick für leise Sprache
  • Spectral Speech: Leichter verstehen in lauter Umgebung
  • Roger Direct: Das Lasso zum Einfangen entfernter Sprache

Soft Speech Lift: Der Kick für leise Sprache

Bestimmt kennen Sie Menschen, die immer sehr leise reden. Da fehlt das Volumen in der Stimme, oder die Artikulation ist undeutlich. Auf jeden Fall kostet es viel Anstrengung, diesen Menschen zuzuhören. 

Unitron DX bietet dafür mit dem Soft Speech Lift eine Lösung an. Die leiseren Sprachanteile erhalten einen Extrakick, damit sie auf jeden Fall hörbar und damit auch wieder verstehbar sind. Gerade die Konsonanten wie z.B. f, s oder t bringen sehr wenig eigene Energie mit. Wenn der Sprecher dann auch noch sehr zaghaft artikuliert, gehen Teile der leisen Sprachanteile sehr schnell verloren. 

Soft Speech Lift ist so konfiguriert, dass er genau diese wichtigen Sprachkomponenten auffängt und über die Hörschwelle hebt. Das besondere dabei ist, dass andere Laute aus Nebengeräuschen nicht mit erfasst werden. Es wird also nicht einfach alles lauter gemacht. Das Ergebnis ist eine angenehme allgemeine Lautstärke bei gleichzeitig guter Verständlichkeit. Das Zuhören wird mit dem Soft Speech Lift mühelos und entspannt. 

Symbolbild für Soft Speech Lift im Unitron DX Hörgerät
Gemacht für besonders leise Sprache: Soft Speech Lift in Unitron DX Hörgeräten kann die schlecht wahrnehmbaren Anteile menschlicher Sprache so anheben, dass sie wieder hörbar und verstehbar werden.

Unitron verspricht, dass mit dem Soft Speech Lift nicht nur eine nachlässige Artikulation behoben wird. Auch die leisen Zwischentöne, die feinen Nuancen, die dem Gesagten zusätzliche emotionale Informationen verleihen, werden besser wahrnehmbar. Denken Sie nur an den ironischen Unterton, der manchmal mitschwingt und dem Inhalt eine ganz andere Richtung gibt. Unitron DX hat das Ziel, auch die Informationen zwischen den Zeilen einzufangen und Gespräche nicht nur verständlich, sondern erlebbar zu machen. 

Spectral Speech: Leichter verstehen in lauter Umgebung

Die große Herausforderung beim Sprachverstehen lauert meist in Gesellschaft. Viele Menschen verteilen sich im Raum, alle haben was zu sagen. Nebenher klirren die Gläser, Musik erfüllt den Raum, Stühle rücken, Gegenstände klappern, die Klimaanlage rauscht. Woher soll nun das Hörgerät wissen, wem man gerade zuhören möchte?

Symbolbild mit vielen Menschen an einem Tisch für die Wirkung von Spectral Speech von Unitron DX Hörgeräte im Ladegeräten.
Eine typische Situation, in der Menschen mit Hördefizit zum Teil verzweifeln: Viele Menschen sprechen durcheinander, der einzelne Sprecher ist kaum noch zu verstehen. Genau in diesen Situationen hilft die Spectral Speech Technologie von Unitron.

Spectral Speech ist eine neue Funktion, die mehrere sprach- und lärmverarbeitende Algorithmen kombiniert. Früher wurde der Hörbereich eines Hörgeräteträgers immer in vorne und hinten getrennt. Was von vorne kommt, wird verstärkt, und was von hinten kommt, wird abgesenkt. Spectral Speech hebt diese Trennung auf. Es kann Störgeräusche aus verschiedenen Richtungen gleichzeitig identifizieren und reduzieren, selbst dann, wenn sie von vorne kommen. Sprache dagegen wird immer herausgehoben, auch dann, wenn sie von der Seite oder von hinten kommt. Das entspricht viel mehr dem natürlichen Szenario.  Jeder Mensch kann selbst entscheiden, wohin er seine Aufmerksamkeit lenkt. Man kann ein Gespräch führen und sich bei Bedarf in das Gespräch nebendran einklinken. Die Ansprechbarkeit ist nun deutlich besser.

Ein weiteres Merkmal von Spectral Speech ist, dass räumliche Informationen erhalten bleiben. Alle Mikrofone im rechten und linken Hörgerät arbeiten gemeinsam. Sie sind in der Lage, Informationen über die Richtung und Entfernung eines Sprechers zu erfassen und geben diese an den Hörgeräteträger weiter. Dadurch entsteht ein räumlicher Höreindruck, der den Kontrast zwischen Sprechern und Geräuschen nochmals schärft. Das trägt schließlich dazu bei, auch in größeren Menschenmengen Gespräche gut zu verstehen.

Roger Direct: Das Lasso zum Einfangen entfernter Sprache

Normalerweise stehen Gesprächspartner in der Nähe, sodass man in einer Unterhaltung nicht rufen oder schreien muss. Aber was, wenn der Sprecher weiter wegsteht?

Ein Vortragender steht vor dem Publikum. Der Lehrer steht vorn an der Tafel. Der Konferenztisch ist so groß, dass 20 Personen daran platz haben. 

Gerade leise Sprachanteile gehen über so eine Distanz schnell verloren. Darunter leidet vor allem die Deutlichkeit, das Zuhören strengt an. 

Das Roger System wurde von Phonak speziell für solche Situationen entwickelt. Es ist ein Sender-Empfänger-System, das akustische Signale über Funkwellen überträgt. Die Reichweite ist deutlich größer als bei Bluetooth-Verbindungen.

Als Sender benötigt man ein Mikrofon. Da gibt es kleine Ansteckmikrofone für den Kragen, oder spezielle Lehrer-Mikrofone. Auch Tischgeräte mit mehreren Mikrofonen sind erhältlich. 

Roger Select Tischmikrofon
Beispiel für ein Roger-Zubehör: Das Tischmikrofon „Roger Select“. Den flachen Disk platzieren Sie einfach in der Nähe des Sprechers, zum Beispiel an einem Tisch auf der gegenüberliegenden Seite. Das Signal wird dann direkt in Ihre Unitron DX R Hörgeräte übertragen.

Das Hörgerät braucht einen passenden Funkempfänger, um die Signale verarbeiten zu können. Früher musste man dazu einen kleinen Adapter aufs Hörgerät stecken. Die waren relativ groß, sichtbar und teuer.

Mit Roger Direct hat Unitron den Funkempfänger gleich ins Hörgerät eingebaut. Man muss sich nur ein geeignetes Mikrofon auswählen, und schon kann es losgehen. Alle Modelle mit der Zusatzbezeichnung R haben Roger Direct integriert und können den Hörradius erheblich erweitern.

Das Unitron DX Modellnavi

z.B. DX Moxi Jump RT 9

-> Familie DX/ Bauform Moxi/ Modell Jump/ Technische Spezifikation RT/ Technologiestufe 9

Unitron DX Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte (Discover Next Serie)

Bauformen und Modelle:

  • Moxi: Hinter-dem-Ohr-Gerät mit externem Lautsprecher, der im Gehörgang liegt
    • Moxi Fit: mit Batterie betrieben
    • Moxi Move: Sehr kleines aufladbares Modell mit integriertem Akku
    • Moxi Jump: Kleines aufladbares Modell mit integriertem Akku
  • Stride: Klassisches Hinter-dem-Ohr-Gerät mit Schallschlauchanbindung
    • Stride M: kleines HdO-Gerät mit 312er Batterie
    • Stride P R: aufladbares HdO-Gerät mit integriertem Akku
  • Insera: Im-Ohr-Hörgeräte
    • Insera W 312: Hörgerät im Ohrkanal mit 312er Batterie, sichtbare Frontplatte, Funkanbindung (erhältlich in ITC, HS, FS)
    • Insera 10 Omni: Sehr kleines Im-Ohr-Gerät, tief und nahezu unsichtbar im Gehörgang, mit 10er Batterie (erhältlich in IIC, CIC, MC, ITC, HS, FS)
    • Insera 312 Omni: kleines Gerät im Gehörgang mit sichtbarer Frontplatte und 312er Batterie (erhältlich in CIC, MC, ITC, HS, FS)

Im-Ohr-Größen:

  • IIC: Invisible in Canal – unsichtbar tief im Gehörgang
  • CIC: Completely in Canal – nahezu unsichtbar im Gehörgang
  • MC: Mini Canal – kleines Gehörgangsgerät
  • ITC: In the Canal – Gehörgangsgerät mit sichtbarer Frontplatte
  • HS: HalfShell – füllt die Ohrmuschel etwa zur Hälfte aus
  • FS: FullShell – füllt die Ohrmuschel vollständig aus

Technische Spezifikationen:

  • R: RogerDirect
  • T: Telefonspule integriert für die Nutzung induktiver Übertragungsanlagen
  • W: Wireless (wird nur bei Im-Ohr-Hörgeräten extra aufgeführt)
  • M: mittlere Verstärkung
  • P: Power-Verstärkung für hochgradige Hörverluste
  • Omni: nur ein Mikrofon enthalten (omnidirektonal)

Technologiestufen:

  • 9: First Class
  • 7: Business Class
  • 5: Comfort Class
  • 3: Economy Class

Unser Fazit: 

Die Unitron DX Modellreihe hat einige smarte Werkzeuge an Bord, die das Sprachverstehen in schwierigen Momenten tatsächlich verbessern können. Da alle wichtigen Funktionen automatisch ablaufen, erhält der Benutzer sehr viel Freiheit und kann sich in unterschiedlichen Hörsituationen bewegen, ohne ständig irgendwas schalten zu müssen. Eine Vielzahl an Varianten lässt jeden ein passendes Hörgerät finden.

Alle Unitron DX Hörgeräte und Testberichte auf einen Blick:

Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK