Druck-Icon

Testbericht: Bernafon Zerena 7 IIC

Bernafon: Winziges Im-Ohr-Gerät Zerena IIC von Bernafon, transparent
2,6 Note befriedigend

Das Bernafon Zerena 7 IIC im Test

Könnte dieses Hörgerät aus dem Programm der Firma Bernafon für Sie das Richtige sein? In unserem Testbericht über das Zerena 7 IIC haben wir die wichtigsten Aspekte beleuchtet. Wir bekommen hier ein winzig kleines Hörgerät aus der Business Class, das man im Ohr trägt. Durch die Positionierung kaum sichtbar im Gehörgang ist der Grundstein für einen guten Hörerfolg gelegt, denn der Schall hat nur einen sehr kurzen Weg bis zum Trommelfell. Dadurch kommen auch wirklich alle Töne dort an, wo wir sie haben wollen.

Das Zerena 7 IIC liefert ausreichend Verstärkung für beginnende und mittelschwere Hörverluste.

Hörkomfort

In der Rubrik Hörkomfort schauen wir uns an, wie ein Hörgerät mit den ganzen Nebengeräuschen umgeht. Ein komfortables Lärmmanagement trägt erheblich dazu bei, dass ein Nutzer seine Hörgeräte mag und regelmäßig trägt. Bei diesem Bernafon-Gerät stellt der Hersteller dem Kunden ein umfassendes Geräuschmanagement zur Verfügung. Die reguläre Störlärmunterdrückung hat die Aufgabe, gleichförmige, rauschartige Nebengeräusche abzumildern. Im Zerena 7 IIC hat sich der Hersteller Mühe gegeben und eine effiziente Lärmreduzierung eingefügt.

Wir freuen uns, hier eine gute und effiziente Impulsschalldämpfung vorzufinden. Die ist im Alltag auf jeden Fall nützlich, denn sie federt Türenschlagen, Geschirrgeklapper oder ähnlich scheppernde Geräusche spürbar ab. Bei diesem Modell kann auf ein Windgeräuschmanagement verzichtet werden. Das Hörgerät sitzt so weit im Gehörgang, dass Windgeräusche gar nicht erst zum Problem werden. Die besondere Bauform beim Zerena 7 IIC zeigt sich als Glücksfall, wenn es um das räumliche Hören geht. Die Mikrofone sitzen tief im Gehörgang, und genau dort kommt der Schall auch bei Normalhörenden an. Ein räumliches Gehör muss also nicht erst nachgebildet werden, sondern entsteht ganz normal. Die Anzahl der Equalizer-Bänder schauen wir uns immer ganz genau an. Sie sind wichtig, um den Klang eines Hörgerätes möglichst genau an die Hörkurve anzupassen. Außerdem findet das Sprach-Störlärm-Management auch innerhalb dieser Bänder statt. Das Zerena 7 IIC hat 14 davon. Das ist okay.

Note Hörkomfort: 1,8

Bernafon: Familie am Tisch unterhält sich

Bernafon Zerena 7 IIC: Es ist nützlich, sich bestimmte Verhaltensweisen anzueignen. Wir nennen das Hörtaktik. Wenn möglich, schauen Sie, dass Sie einen Sitzplatz bekommen, der zum Verstehen gut ist. Eine Ecke oder Stirnseite ist oft am besten. Konzentrieren Sie sich auf die Menschen, die unmittelbar in Ihrer Nähe sitzen. Für Gespräche mit weiter entfernt sitzenden Personen ist es oft besser, kurz den Sitzplatz zu tauschen. Versuchen Sie, räumliche Nähe zu schaffen, damit Ihnen keine Sprachdetails verloren gehen.

Bedienung & Konnektivität

Die Bedienmöglichkeiten von Hörgeräten sind heute so einfach oder so komplex, wie es jeder gerne haben möchte. Die Grundfunktionen laufen natürlich vollautomatisch ab. Wir wollten wissen, wie man als Nutzer darüber hinaus noch auf das Zerena 7 IIC zugreifen kann. Einen Taster konnten wir schonmal nicht finden, das ist schade. Schauen wir mal weiter. Eine Fernbedienung haben wir nicht gefunden. Schade, denn diese diskrete Bedienmöglichkeit finden wir eigentlich ganz gut.

Schnell mal lauter stellen über die App - das ist beim Zerena 7 IIC leider nicht drin. Eine App ist dafür nicht verfügbar. Das ist aber unerheblich, wenn Sie sowieso kein Smartphone-Nutzer sind. Auf eine Streamingfunktion müssen wir hier leider verzichten und das Smartphone weiterhin ganz normal ans Ohr halten.

 

Note Bedienung & Konnektivität: 4,3

Bernafon: Frau unterhält sich in Menschenmenge mit Kind

Bernafon Zerena 7 IIC: Differenziertes Hören setzen wir voraus, um eine bessere Orientierung zu haben und das Gespräch und Meinungen anderer Menschen richtig zu interpretieren. Manche Hörgeräteträger müssen neu erlernen, bewußt und konzentriert zu zuhören, um sich an Gesprächen zu beteiligen. Das Tool Akklimatisierung im Hörgerät kann helfen sich Schritt für Schritt der optimalen Einstellung anzunähern. Der Hörgerätenutzer wird dadurch nach einer Eingewöhnungszeit die volle Verstärkungsleistung akzeptieren und letzendlich in seiner akustischen Umgebung davon profitieren.


Wie schlägt sich das Zerena 7 IIC von Bernafon gegenüber anderen Hörgeräten? Vergleichen Sie jetzt online:

Zum Hörgeräte-Vergleich


Einfachheit & Sicherheit

Jetzt werfen wir noch einen Blick darauf, wie sich die Nutzung im Alltag gestaltet. Ist das Handling einfach? Erhalte ich ein sicheres Gerät? Im Zerena 7 IIC erlebten wir eine wirkungsvolle Situationsautomatik, die unser Gehör gut unterstützt. Damit ist schonmal gewährleistet, dass wir nicht ständig am Hörgerät etwas nachregeln müssen. Ein tolles Goodie in diesem Hörgerät ist die automatische Akklimatisierung. Gerade wenn man schon länger schlecht hört und dann erstmals ein Hörgerät trägt, ist das eine enorme Erleichterung. Die Lautstärke muss damit nämlich nicht sofort voll angehoben werden. Man kann zunächst auf einem geringeren Level starten, und ganz allmählich und fast unbemerkt nähert sich die Verstärkung dem Ziel an.

Viele Hörgeräte haben heute einen aufladbaren Akku, aber das Zerena 7 IIC wird weiterhin mit Einweg-Batterien betrieben. Das ist etwas umständlich in der Handhabung und belastet zudem noch die Umwelt.

Wir werfen noch einen Blick auf die Robustheit des Gehäuses und entdecken im Datenblatt die Schutzklasse IP 68. Damit kann Staub gar nicht erst eindringen, und auch Wasser wird erst nach längerem Untertauchen gefährlich. Ein Schutz gegen Berührungen gehört auch mit dazu.

Note Einfachheit & Sicherheit: 2,0

Extras

Zum Schluss schauen wir kurz, ob es noch irgendwelche Extras gibt: Bernafon hat einen Geräuschgenerator integriert, der für Tinnitus-Geplagte ein paar lindernde Klänge abspielt. Das kann vom Tinnitus ablenken und für etwas mehr Entspannung sorgen.

Ein Online-Kontakt zum Hörakustiker über die App wäre sehr nützlich. Das ist heute schon recht verbreitet und sorgt für Hilfe bei kleinen Einstellungsproblemen. Leider verzichtet Bernafon darauf und verdient sich damit auch keine Extrapunkte.

Note Extras: 2,5

Fazit: Bernafon Zerena 7 IIC

Mit der Endnote 2,58 behauptet sich dieses Modell im mittleren Bereich. Es hat eine ganz passable Komfortausstattung mit an Bord, die für die typischen Alltagsmomente reicht und ein zufriedenstellendes Hörerlebnis schafft.

 

Unser Bernafon Zerena 7 IIC Testbericht wurde am 17.12.2020 erstellt und zuletzt am 11.02.2021 aktualisiert. Die Gesamtnote 2,58 setzt sich zusammen aus »Hörkomfort (40% Gewichtung): Note 1,8 | »Bedienung & Konnektivität (28% Gewichtung): Note 4,3 | »Einfachheit & Sicherheit (26% Gewichtung): Note 2,0 | »Extras (6% Gewichtung): Note 2,5 | Wie wir testen, erfahren Sie in unseren Beurteilungskriterien und Teststandards.

 

 

FAQ

Welche Größe hat das Zerena 7 IIC von Bernafon?

Groß oder klein hat mit der Wirkung nach außen zu tun. Wir beurteilen daher, wie groß Hörgeräte auf Außenstehende wirken. Das Bernafon Zerena 7 IIC befindet sich in der Größenklasse XXS. Das bedeutet, es wirkt äußerst klein.

Wie gut höre ich mit dem Zerena 7 IIC von Bernafon?

Dieses Hörgerät schneidet mit einer Gesamtnote von 1,8 (gut) im Bereich "Hörkomfort" ab. Die Note setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen. Wichtige Kriterien: Die Lärmunterdrückung erreicht gute 4 von 5 Sternen. Die Anzahl der einstellbaren Frequenzbänder im Bernafon Zerena 7 IIC ist 14 (die Klassenbesten haben aktuell 24 Bänder). Für die Windgeräuschunterdrückung bekommt das Gerät von uns das Prädikat 'natürlich', weil es die natürliche Ohrform ausnutzt und Windgeräusche so eigentlich kaum entstehen können.

Ist das Bernafon Zerena 7 IIC für mich geeignet?

Den Eignungsbereich von Hörgeräten nennen Hörakustiker "Anpassbereich". Bernafon hat für das Zerena 7 IIC folgenden Anpassbereich festgelegt: Hörverlust leicht bis mittel. Lassen Sie einen Profi-Hörtest bei einem Hörakustikbetrieb in Ihrer Nähe durchführen, anschließend wissen Sie, ob dieses Hörgerät für Sie geeignet ist.

Was kostet das Bernafon Zerena 7 IIC?

Ist das Zerena 7 IIC von Bernafon teuer oder günstig? Es wird in Deutschland derzeit in einem ungefähren Preisrahmen von zwischen 2.500,00 € und 3.000,00 € gehandelt. Wenn eine Krankenkasse sich beteiligt, fällt der Betrag deutlich geringer aus. Wichtig: Sie sollten den Preis zum Zusammenhang mit der Gesamtnote im Testbericht (2,6 (befriedigend)) und vor allen Dingen mit der Bewertung im Bereich Lärmunterdrückung (gute 4 von 5 Sternen) beurteilen.

 

 

 

Hörgeräte vergleichen: Jetzt alle weiteren aktuellen Testberichte entdecken

Finden und sortieren Sie jetzt alle aktuell erfassten Hörgeräte. Dabei haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle Filter, mit denen Sie die Top-Hörgeräte schnell auf einen Blick sehen können.

Jetzt Hörgeräte vergleichen

Animation eines Hörgeräte-Suchportals

 

 

Passendes Zubehör:

Hörgeräte-Batterien 10

Hörgerätebatterien Typ 10

Powerzellen für maximale Leistung: Besonders stromhungrige Features in den Hörgeräten werden durch diese Batterien der Größe 10 voll unterstützt.

ProWax miniFit Cerumenfilter

Cerumenfilter ProWax miniFit

ProWax miniFit sind die passenden Cerumenfilter für die meisten aktuellen Hörgeräte von Oticon, Bernafon und Philips.

Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK