Druck-Icon

Testbericht: Starkey Livio Edge AI 2400 RIC 312

Starkey: ein weisses Hörgerät
1,4 Note sehr gut

Das Starkey Livio Edge AI 2400 RIC 312 im Test

Das Livio Edge AI 2400 RIC 312 aus dem Hause Starkey ist ein kleines Hörgerät, das hinter dem Ohr getragen wird. Durch den Sitz des Lautsprechers im Gehörgang ist eine sehr gute Schallübertragung möglich. Livio Edge AI 2400 RIC 312 ist ein Hörgerät aus der Spitzenklasse und eignet sich für nahezu jeden Hörbedarf.

Hörkomfort

Der Hörkomfort entscheidet darüber, ob jemand seine Hörgeräte gerne trägt oder nicht. Deshalb haben wir zuerst geschaut, wie das Hörgerät mit Nebengeräuschen umgeht. Bei diesem Modell, das Starkey uns vorstellt, waren wir begeistert von dem hervorragenden Geräuschmanagement. Natürlich ist eine Lärmunterdrückung integriert, die anstrengende Hintergrundgeräusche abmildern soll. Im Livio Edge AI 2400 RIC 312 tut sie das wirklich, und zwar deutlich stärker als in den meisten anderen Hörgeräten Starkey dürfte mit diesem Gerät alle Outdoor-Fans begeistern, denn Wind wird nicht nur angenehm gedämpft, auch das Sprachverstehen sollte weiterhin problemlos funktionieren.

Knallende, metallische Geräusche haben in diesem Hörgerät keine Chance, sie werden mit einem mehrstufigen Werkzeug deutlich abgeschwächt. Ein echtes Highlight in diesem Gerät ist das räumliche Hören. Richtungen erkennen, Entfernungen einschätzen – mit dem Livio Edge AI 2400 RIC 312 ist das alles kein Problem. Mit 24 ist die Frequenzband-Anzahl im Livio Edge AI 2400 RIC 312 sehr hoch. Damit kann das Hörgerät perfekt auf jedes Gehör eingestellt werden und bietet auch langfristig gute Tuning-Möglichkeiten.

Note Hörkomfort: 1

Starkey: Hörgerät und Handyapp

Starkey Livio Edge AI 2400 RIC 312: Die dazugehörige App hat viele Funktionen. So kann man nicht nur die Hörgeräte regulieren, sondern auch persönliche Aktivitäten, wie Sport und mentale Fitness, tracken.

Bedienung & Konnektivität

Fast jeder von uns besitzt ein Smartphone, da liegt die Frage nahe, ob man das auch mit dem neuen Hörgerät verbinden kann. Lassen Sie  uns mal schauen, wie es beim Livio Edge AI 2400 RIC 312 um die Konnektivität und Bedienbarkeit steht. Für diejenigen, die schnell und unkompliziert lauter oder leiser stellen wollen, gibt es einen Taster am Gerät. Auch weitere Programme für besondere Hörsituationen kann man darüber auswählen. Eine Fernbedienung ist für das Livio Edge AI 2400 RIC 312 verfügbar. Die ist ganz praktisch, passt in die Hosentasche und bietet eine Laut-Leise-Option sowie verschiedene Hörprogramme.

Zur besseren Bedienbarkeit stellt uns der Hersteller auch eine App fürs Smartphone zur Verfügung. Die Starkey-App für Livio Edge AI 2400 RIC 312 hat es in sich: Man kann nicht nur die Lautstärke verändern, sondern wirklich Einfluss nehmen auf den Klang und verschiedene Lärmparameter. Für unseren digitalen Alltag wäre eine Streaming-Option nicht schlecht. Das vorliegende Gerät erfüllt unseren Wunsch und bringt ein 2,4 Ghz-Funkmodul mit. Damit kann man Telefonate und Sounds direkt vom Smartphone in die Hörgeräte schicken.

Note Bedienung & Konnektivität: 1,3


Wie schlägt sich das Livio Edge AI 2400 RIC 312 von Starkey gegenüber anderen Hörgeräten? Vergleichen Sie jetzt online:

Zum Hörgeräte-Vergleich


Einfachheit & Sicherheit

Die Nutzerfreundlichkeit ist der nächste Aspekt, dem wir uns widmen wollen. Hier geht es um Alltagstauglichkeit und die Frage, wie einfach und sicher man mit dem Hörgerät durchs Leben kommt. Mit einer Situationserkennung der Spitzenklasse hat uns Livio Edge AI 2400 RIC 312 komplett überzeugt. Das Hörgerät passt sich nahtlos der akustischen Umgebung an und erfordert so gut wie nie unser Eingreifen. Das Hören fühlt sich ganz normal an. Einen dicken Pluspunkt vergeben wir für den automatischen Akklimatisierungsassistenten. Der hebt die Startlautstärke in sehr kleinen Schritten so weit an, bis mein Hörziel erreicht ist. Das erleichtert die Gewöhnung an den neuen Klang erheblich.

Leider ist Livio Edge AI 2400 RIC 312 nicht mit einem Akku ausgestattet, so dass man zum Betrieb regelmäßig Batterien benötigt. Einen Schutz des Hörgerätes gegen Staub und Berührungen sowie gegen dauerhaftes Untertauchen bietet uns die zertifizierung als IP-Klasse 58.

Note Einfachheit & Sicherheit: 2,3

Starkey: Kleine Akku-Ladestation für Hörgeräte

Starkey Livio Edge AI 2400 RIC 312: Klein, aber fein. Das zeichnet diese Mini-Ladestation aus. Ein Ladevorgang der Hörgeräte ist turboschnell erledigt.

Extras

Als letztes interessiert uns, ob es noch ein paar Goodies on top gibt: Hier ist uns die Tinnitus-Option aufgefallen. Wer mag, kann sich ein spezielles Tinnitus-Programm einrichten lassen. Das legt bei Bedarf ein sanftes Rauschen auf die Ohren, um vom nervigen Tinnitus ein wenig abzulenken. Die Geräusche können nach dem persönlichen Hörgeschmack gestaltet werden. Einen sehr guten Zusatznutzen erhält man durch das Angebot der Fernwartung. Über die App kann man mit seinem Hörakustiker Kontakt aufnehmen und sein Hörproblem schildern. Der kann die Einstellung entsprechend verändern und über die App in die Hörgeräte laden. Für Menschen mit wenig Zeit oder einem weiten Anfahrtsweg ist das ein toller Service.

Note Extras: 1

Fazit

Unser Fazit für das Livio Edge AI 2400 RIC 312: Hier bekommen wir ein kleines Technikwunder, das uns auf ganzer Linie beeindruckt hat. Sowohl der Hörkomfort als auch die Ausstattung für den täglichen Gebrauch lassen keine Wünsche offen. Sehr gerne vergeben wir die Gesamtnote 1,4 und sind uns sicher, dass man mit diesem Gerät in tolles Hörerlebnis bekommt.

Unser Starkey Livio Edge AI 2400 RIC 312 Testbericht wurde am 08.10.2020 erstellt und zuletzt am 21.10.2020 aktualisiert. Wie wir testen: Erfahren Sie mehr über unsere Beurteilungskriterien und Teststandards.

 

 

Hörgeräte vergleichen: Jetzt alle weiteren aktuellen Testberichte entdecken

Finden und sortieren Sie jetzt alle aktuell erfassten Hörgeräte. Dabei haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle Filter, mit denen Sie die Top-Hörgeräte schnell auf einen Blick sehen können.

Zur Hörgeräte-Suche

Animation eines Hörgeräte-Suchportals
Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK