Testbericht: Oticon Geno 1 CIC

Oticon: Kleines Im-Ohr-Hörgerät Geno CIC von Oticon
3,8 Note ausreichend

Das Oticon Geno 1 CIC im Test

Oticon bietet mit Geno 1 CIC ein kleines Mini-Hörgerät an, das im Ohr getragen wird. Es handelt sich um ein Hörgerät aus einem erschwinglichen Preissegment und ist für mäßige Hörminderungen geeignet. Durch die direkte Postierung mitten im Gehörgang wird gewährleistet, dass der Schall ohne Verluste das Trommelfell erreicht.

Hörkomfort

Was ist den meisten Hörgeräteträgern lästig: Genau, die Nebengeräusche. Deshalb schauen wir uns als Erstes an, welche Komfortmerkmale das Testgerät enthält. Beim Geno 1 CIC finden wir zum Thema Hörkomfort nur das absolut nötigste. Eine normale Störlärmunterdrückung ist auf jeden Fall vorhanden. Sie soll konstante Geräusche wie Straßenlärm oder das Rauschen der Klimaanlage dämpfen. In unserem Testgerät aus dem Hause Oticon ist vom Hersteller eine einfache Lärmabsenkung integriert, sie lässt sich aber nicht weiter verstellen.

Ein Filter für klappernde, knallende Geräusche ist hier nicht vorhanden – leider kein Punkt dafür.  Wenn draußen in der Natur der Wind über die Mikrofone fegt, wünschen wir uns eine Windgeräuschabsenkung. Die fehlt hier aber, und in manchen Outdoor-Situationen kann das den Hörkomfort erheblich beeinträchtigen. Der Equalizer im Geno 1 CIC bringt gerade einmal 6 Bänder mit. Das heißt, dass man bei Änderungswünschen immer nur auf ziemlich große Frequenzbereiche zugreifen kann. Man verändert also gleich immer richtig viel, und die kleinen Feinheiten lassen sich nicht umsetzen. Instrumente für ein räumliches Hören fehlen hier, dennoch vergeben wir die volle Punktzahl. Das räumliche Gehör bleibt nämlich erhalten, weil das Hörgerät direkt im Gehörgang sitzt. Und genau dort trifft der Schall auch bei Nicht-Hörgeräteträgern ein. Das ist ein echter Vorteil dieser speziellen, kleinen Bauform.

Andere Hörgeräte verwenden bereits künstliche Intelligenz in ihrer Signalverarbeitung, aber im Geno 1 CIC steckt diese Strategie noch nicht.

Dieses Hörgerät ist relativ günstig. Falls Sie Zweifel haben, ob höherwertige Hörgeräte so viel besser sind, dann schauen Sie doch mal unseren Beitrag über Hörgeräte Kosten an. Dort finden Sie alle Informationen zu den Unterschieden.

Note Hörkomfort: 4,5

Oticon: Links ein Mann mit Scheuklappen, rechts ein Mann mit offenen Ohren

Oticon Geno 1 CIC: Kleine Im-Ohr-Hörgeräte sind sehr beliebt. Zu Recht, denn durch ihre Platzierung im Gehörgang haben sie ein paar echte Vorteile gegenüber den Geräten, die hinter dem Ohr sitzen. Vor allem der 3D-Raumklang ist hervorzuheben. Das räumliche Hören und das Erkennen von Richtungen ist genauso gut wie bei Normalhörenden.

Bedienung & Konnektivität

Digitale Hörgeräte haben sich längst über die normale Verstärkungsfunktion hinausentwickelt. Apps und sonstige Bedienmöglichkeiten erweitern den Funktionsumfang ganz erheblich, deshalb schauen wir uns dieses wichtige Thema auch beim Geno 1 CIC von Oticon an. Die einfachste Bedienmöglichkeit ist immer ein Taster direkt am Hörgerät. Bei diesem hier gibt es den auch. Er lässt sich ganz nach Wunsch programmieren. Sie wünschen sich eine manuelle Lautstärkeregelung? Kein Problem, der Taster lässt eine stufenweise Anpassung der Lautstärke zu. Oder benötigen Sie verschiedene Spezialprogramme für Ihren beruflichen Alltag oder Ihre Hobbies? Auch diese lassen sich über den Taster einschalten. Wer alles im Automatikbetrieb belassen möchte, kann den Taster einfach ignorieren oder ihn sogar deaktivieren lassen. Ist das Geno 1 denn fernbedienbar? Leider nicht, hier ist kein passendes Gerät verfügbar.

Sprachbefehle sind eine ziemlich neue Art der Hörgeräte-Bedienung. In diesem Modell haben wir diese Möglichkeit jedoch noch nicht. Das ist nicht weiter schlimm - Hauptsache, man kann gut hören. Falls es Sensoren im Hörgerät gibt, wäre eine Tap-Steuerung denkbar, das wäre ein Auslösen einer bestimmten Funktion, indem man mit den Fingern ans Ohr tippt. Allerdings gibt es diese Möglichkeit im Geno 1 CIC nicht.

Schnell mal lauter stellen über die App - das ist beim Geno 1 CIC leider nicht drin. Eine App ist dafür nicht verfügbar. Das ist aber unerheblich, wenn Sie sowieso kein Smartphone-Nutzer sind. Auf eine Streamingfunktion müssen wir hier leider verzichten und das Smartphone weiterhin ganz normal ans Ohr halten.

Note Bedienung & Konnektivität: 3,5


Die besten Alternativen zum Geno 1 CIC

In unserer Datenbank befinden sich 32 Testberichte über Hörgeräte, die ähnliche technische Eigenschaften wie dieses Hörgerät aufweisen (also: Im-Ohr-Hörgerät in sehr kompakter Bauform in Größe "XS", nicht aufladbar, geeignet für Hörverlust-Grad leicht & mittel). Hier sind die besten 3 (Redaktionsstand 01.10.2022):

Audio Service: Zwei Akku Hörgeräte Audio Service Duo mit Dünnschlauch Signia Silk 7 X CIC Gesamtnote: 2,7
Audio Service: Zwei Akku Hörgeräte Audio Service Duo mit Dünnschlauch Audio Service G6 16 Quix Gesamtnote: 2,8
Audio Service: Zwei Akku Hörgeräte Audio Service Duo mit Dünnschlauch Signia Silk 5 X CIC Gesamtnote: 2,9

Einfachheit & Sicherheit

Wie kommt man mit dem Hörgerät im Alltag klar? Das ist der nächste Aspekt, den wir beurteilen. Denn nur, wenn so ein Gerät einfach und unkompliziert funktioniert, kann man sich auch damit anfreunden. Einfachheit im Hörgerät bedeutet für uns vor allem, dass es sich flexibel an wechselnde Hör-Szenarien anpasst. Das Geno 1 CIC hat uns da nicht so ganz überzeugt. Zwar gibt es eine Situationserkennung, die zwischen leiseren und lauteren Umgebungen differenziert. Das funktioniert auch. Aber wer aktiv in seinem Leben unterwegs ist, könnte damit gelegentlich an Grenzen stoßen. Das ist aber nicht so schlimm, man kann auf manuelle Einstellmöglichkeiten zurückgreifen. Einen dicken Pluspunkt vergeben wir für den automatischen Akklimatisierungsassistenten. Der hebt die Startlautstärke in sehr kleinen Schritten so weit an, bis mein Hörziel erreicht ist. Das erleichtert die Gewöhnung an den neuen Klang erheblich.

Geno 1 CIC setzt auf die Stromversorgung mit Batterien statt mit Akkus. Vorteil: Sehr lange Laufzeit mit einer Batterie. Um die Stromversorgung muss man sich, im Gegensatz zu Akkulösungen, nur äußerst selten kümmern. Nachteil: Es fällt Abfall in Form von verbrauchten Batterien an. In diesem Hörgerät kommt eine Hörgerätebatterie der Größe 10 zum Einsatz.

Wir werfen noch einen Blick auf die Robustheit des Gehäuses und entdecken im Datenblatt die Schutzklasse IP 68. Damit kann Staub gar nicht erst eindringen, und auch Wasser wird erst nach längerem Untertauchen gefährlich. Ein Schutz gegen Berührungen gehört auch mit dazu.

Note Einfachheit & Sicherheit: 2,5

Oticon: Frau setzt Im-Ohr-Gerät ein

Oticon Geno 1 CIC: Die Handhabung des Geno 1 CIC ist ganz einfach: Batterieklappe schließen und rein damit ins Ohr. Allerdings ist die Batterie sehr klein, zum Auswechseln sollte man schon eine gewisse Fingerfertigkeit haben.

Extras

Manchmal gibt es in den Hörgeräten noch Zusatzfunktionen, die ganz nützlich sein können. Mal sehen, wie das bei diesem Oticon-Gerät ist: Ein Tinnitus-Programm hätten wir an dieser Stelle gern entdeckt, aber leider gibt es keins.

Ein schönes Feature wäre ein Fernwartungsservice, um sich vom Hörprofi auch dann helfen zu lassen, wenn man gerade nicht ins Geschäft kommen kann. Aber leider gibt es das hier nicht, also gibt es auch keinen Extrapunkt. 

Manche Hörgeräte können bestimmte Gesundheitsdaten tracken. Allerdings braucht es dazu spezielle Sensoren im Hörgerät, die wir beim Geno 1 CIC leider nicht haben.  Das Gerät von Oticon konzentriert sich auf die wesentlichen Hörfunktionen und bietet keine Extras wie Srachassistenten oder Übersetzungsfunktion an. Das hätte zwar Spaß gemacht, ist für ein gutes Hörerlebnis aber nicht erforderlich.

Note Extras: 4,0

Fazit: Oticon Geno 1 CIC

Im Gesamtergebnis landet dieses Testgerät auf den hinteren Plätzen und lässt einige Ausstattungsmerkmale vermissen. Wir vergeben die Note 3,81. Für anspruchsarme Hörer ist das in Ordnung, für einen sehr aktiven Lebensstil empfehlen wir allerdings ein Hörgerät mit umfangreicheren Komfortmerkmalen.


Top-Alternativen aus derselben Preisgruppe

Welche Geräte zeigen in einer vergleichbaren Preisgruppe momentan die besten technischen Ergebnisse? Hier sind die aktuellen Top 3:

Audio Service: Zwei Akku Hörgeräte Audio Service Duo mit Dünnschlauch Unitron DX Moxi 3 Jump R T Gesamtnote: 2,4
Audio Service: Zwei Akku Hörgeräte Audio Service Duo mit Dünnschlauch Hansaton AQ sound XC Pro 3 R T Gesamtnote: 2,4
Audio Service: Zwei Akku Hörgeräte Audio Service Duo mit Dünnschlauch Oticon Zircon 1 mini RITE T Gesamtnote: 2,4

 

Unser Oticon Geno 1 CIC Testbericht wurde am 24.08.2022 erstellt und zuletzt am 10.09.2022 aktualisiert. Die Gesamtnote 3,81 setzt sich zusammen aus »Hörkomfort (40% Gewichtung): Note 4,5 | »Bedienung & Konnektivität (28% Gewichtung): Note 3,5 | »Einfachheit & Sicherheit (17% Gewichtung): Note 2,5 | »Extras (15% Gewichtung): Note 4,0 | Wie wir testen, erfahren Sie in unseren Beurteilungskriterien und Teststandards.

 

 

 

FAQ

Wie auffällig ist das Oticon Geno 1 CIC für andere?

Es befindet sich in der Größenklasse XS, wirkt also recht klein. Wir haben dabei in erster Linie die Anmutung für Außenstehende im Auge gehabt.

Was kostet das Oticon Geno 1 CIC?

Der Preisrahmen, in dem das Oticon Geno 1 CIC ungefähr in Deutschland angeboten wird, ist zwischen 1.300,00 € und 2.000,00 €. Dem Preis gegenüber steht die Leistung des Gerätes. Im Test erreichte es eine Gesamtnote von 3,8 (ausreichend).

Ist das Oticon Geno 1 CIC für meinen Hörverlust geeignet?

Geeignet ist dieses Im-Ohr-Hörgerät für einen Hörverlust leicht bis mittel. Sie können andere Hörgeräte aus diesem Anpassbereich mit dem Geno 1 CIC von Oticon vergleichen: Hörgeräte-Vergleich.

Wie gut ist das Hören mit dem Geno 1 CIC von Oticon?

Dieses im Ohr bekommt im Testbericht die Leistungsnote 4,5 (mangelhaft) für den Bereich "Hörkomfort". Wichtig für den Hörkomfort ist unter anderem die Lärmunterdrückung. Hier erreicht das Geno 1 CIC von Oticon nur 1 von 5 Sternen. Für die Reduzierung von Windgeräusche bekommt es von uns das Prädikat 'Totalausfall', denn es besitzt dieses Feature nicht. Die Signalverarbeitung findet in diesem Hörgerät in 6 unterschiedlichen einstellbaren Kanälen statt (die besten Hörgeräte besitzen derzeit 24 Kanäle).

 

 

 

Hörgeräte vergleichen: Jetzt alle weiteren aktuellen Testberichte entdecken

Finden und sortieren Sie jetzt alle aktuell erfassten Hörgeräte. Dabei haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle Filter, mit denen Sie die Top-Hörgeräte schnell auf einen Blick sehen können.

Jetzt Hörgeräte vergleichen

Animation eines Hörgeräte-Suchportals

 

 

Passendes Zubehör:

Hörgeräte-Batterien 10

Hörgerätebatterien Typ 10

Powerzellen für maximale Leistung: Besonders stromhungrige Features in den Hörgeräten werden durch diese Batterien der Größe 10 voll unterstützt.

ProWax miniFit Cerumenfilter

Cerumenfilter ProWax miniFit

ProWax miniFit sind die passenden Cerumenfilter für die meisten aktuellen Hörgeräte von Oticon, Bernafon und Philips.