Druck-Icon

Testbericht: Starkey Muse IQ i1600 CIC

Starkey: Ein kleines Im-Ohr-Hörgerät
2,8 Note befriedigend

Das Starkey Muse IQ i1600 CIC im Test

Wir haben diesmal ein sehr schmales Hörgerät aus der gehobenen Mittelklasse getestet. Es handelt sich um das Starkey Muse IQ i1600 CIC. Man trägt es im Ohr und gedacht ist es für sowohl leichten, als auch stärkeren Hörbedarf. die direkte Postierung mitten im Gehörgang verdankt das Gerät seiner Bauform, deshalb liefert es auch einen schönen, klaren Klang.

Hörkomfort

Der Hörkomfort entscheidet darüber, ob jemand seine Hörgeräte gerne trägt oder nicht. Deshalb haben wir zuerst geschaut, wie das Hörgerät mit Nebengeräuschen umgeht. Bei diesem Modell, das Starkey uns vorstellt, stellt der Hersteller dem Kunden ein umfassendes Geräuschmanagement zur Verfügung. Natürlich ist eine Lärmunterdrückung integriert, die anstrengende Hintergrundgeräusche abmildern soll. Im Muse IQ i1600 CIC wird der Umgebungslärm so bearbeitet, dass ein entspanntes Zuhören möglich ist. Bei diesem Modell kann auf ein Windgeräuschmanagement verzichtet werden. Das Hörgerät sitzt so weit im Gehörgang, dass Windgeräusche gar nicht erst zum Problem werden.

Ein Impulsschalldämpfer ist im Muse IQ i1600 CIC leider nicht enthalten. Das räumliche Hören geschieht mit Muse IQ i1600 CIC auf ganz natürliche Weise. Durch die besondere Platzierung tief im Gehörgang bleibt die Funktion der Ohrmuschel erhalten, und man hat keinerlei Einbußen beim Richtungsgehör. Eine hohe Anzahl an Frequenzbändern unterstützt bei der Trennung von Sprache und Lärm. Das Muse IQ i1600 CIC bewegt sich mit seinen 16 Bändern sicherlich im vorderen Bereich.

Note Hörkomfort: 2,4

Starkey: TV und Audio Adapter

Starkey Muse IQ i1600 CIC: Möchte man in den Genuss des Fernsehens oder Musikhörens kommen und das Hörgerät zu einem Kopfhörer umfunktionieren, dann wäre dieser SurfLink Media Streamer das Richtige. Der Ton des Fernsehers oder der Stereoanlage wird direkt per Funk in beide Hörgeräte übertragen.

Bedienung & Konnektivität

Fast jeder von uns besitzt ein Smartphone, da liegt die Frage nahe, ob man das auch mit dem neuen Hörgerät verbinden kann. Lassen Sie  uns mal schauen, wie es beim Muse IQ i1600 CIC um die Konnektivität und Bedienbarkeit steht. Für diejenigen, die schnell und unkompliziert lauter oder leiser stellen wollen, gibt es einen Taster am Gerät. Auch weitere Programme für besondere Hörsituationen kann man darüber auswählen. Eine Fernbedienung ist für das Muse IQ i1600 CIC verfügbar. Die ist ganz praktisch, passt in die Hosentasche und bietet eine Laut-Leise-Option sowie verschiedene Hörprogramme.

Im App-Store haben wir vergeblich nach einer App zur weiteren Einstellung gesucht, das hätten wir uns anders gewünscht. Smartphone oder Tablet lassen sich problemlos mit einem kleinen Streaminggerät verbinden, das den Sound drahtlos ins Hörgerät überträgt.

Note Bedienung & Konnektivität: 2,8

Starkey: ImOhr-Hörgerät zwischen den Fingern

Starkey Muse IQ i1600 CIC: Hier ist Unsichtbarkeit garantiert. Je kleiner das Hörgerät ist, desto kleiner ist auch die Batterie, welche in ihm steckt. Die kleinste Batterie hält zwischen 3-5 Tagen, bei einer Tragezeit von etwa 10 Stunden.


Wie schlägt sich das Muse IQ i1600 CIC von Starkey gegenüber anderen Hörgeräten? Vergleichen Sie jetzt online:

Zum Hörgeräte-Vergleich


Einfachheit & Sicherheit

Jetzt werfen wir noch einen Blick darauf, wie sich die Nutzung im Alltag gestaltet. Ist das Handling einfach? Erhalte ich ein sicheres Gerät? Das Muse IQ i1600 CIC greift auf die wichtigsten Höreinstellungen automatisch zu und erleichtert damit die tägliche Nutzung. Wer jedoch häufig wechselnde akustische Umgebungen erlebt, sollte sich die manuellen Zusatzprogramme konfigurieren lassen. Über den integrierten Eingewöhnungsmanager freuen wir uns sehr. Er hebt im Hintergrund die Lautstärke des Hörgerätes in winzig kleinen Schritten an, bis unsere Zielverstärkung irgendann erreicht ist. Wir können uns entspannt und ganz allmählich an die neuen Höreindrücke gewöhnen.

Das Muse IQ i1600 CIC ist nicht aufladbar. Es bekommt seine Energie weiterhin aus Einweg-Batterien der Größe 10, die alle paar Tage gewechselt werden müssen.

Für ein sicheres Alltagsgefühl ist auch ein solider Staub- und Feuchtigkeitsschutz wichtig. Allerdings liegt hier keinerlei IP-Zertifizierung vor. Vermutlich ist dieses Modell gegen eindringenden Staub oder Feuchtigkeit nicht wirklich gut gewappnet. Das ist nicht zeitgemäß und gibt Punktabzug.

Note Einfachheit & Sicherheit: 3,3

Starkey: Paar auf Sofa beim Fernsehen

Starkey Muse IQ i1600 CIC: Mit einem Zusatzgerät "SurfLink mini Mobile" lassen sich alle bluetoothfähigen Geräte mit dem Hörgerät koppeln. Fernsehsendungen oder auch andere Medien sind direkt im Hörgerät hörbar.

Extras

Als letztes interessiert uns, ob es noch ein paar Goodies on top gibt: Ein spezielles Tinnitusprogramm ist im Muse IQ i1600 CIC auf Wunsch programmierbar. Damit können stimulierende, angenehme Geräusche generiert werden, die vom Tinnitus ablenken, wenn er mal wieder besonders stark ist. Das finden wir sehr nützlich und vergeben gerne Extrapunkte.

Ein Online-Kontakt zum Hörakustiker über die App wäre sehr nützlich. Das ist heute schon recht verbreitet und sorgt für Hilfe bei kleinen Einstellungsproblemen. Leider verzichtet Starkey darauf und verdient sich damit auch keine Extrapunkte.

Note Extras: 2,5

Fazit: Starkey Muse IQ i1600 CIC

Mit der Endnote 2,8 behauptet sich dieses Modell im mittleren Bereich. Es hat eine ganz passable Komfortausstattung mit an Bord, die für die typischen Alltagsmomente reicht und ein zufriedenstellendes Hörerlebnis schafft.

 

Unser Starkey Muse IQ i1600 CIC Testbericht wurde am 30.10.2020 erstellt und zuletzt am 19.11.2020 aktualisiert. Die Gesamtnote 2,8 setzt sich zusammen aus »Hörkomfort (40% Gewichtung): Note 2,4 | »Bedienung & Konnektivität (28% Gewichtung): Note 2,8 | »Einfachheit & Sicherheit (26% Gewichtung): Note 3,3 | »Extras (6% Gewichtung): Note 2,5 | Wie wir testen, erfahren Sie in unseren Beurteilungskriterien und Teststandards.

 

 

Hörgeräte vergleichen: Jetzt alle weiteren aktuellen Testberichte entdecken

Finden und sortieren Sie jetzt alle aktuell erfassten Hörgeräte. Dabei haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle Filter, mit denen Sie die Top-Hörgeräte schnell auf einen Blick sehen können.

Jetzt Hörgeräte vergleichen

Animation eines Hörgeräte-Suchportals
Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK