Testbericht: Widex Magnify 60 mRIC R D

Testbericht: Widex Magnify 60 mRIC R D

Widex: einzelnes Akku-Hörgerät
3,3 Note befriedigend

Das Widex Magnify 60 mRIC R D im Test

Das Magnify 60 mRIC R D aus dem Hause Widex ist ein kleines, kaum sichtbares Hörgerät, das hinter dem Ohr getragen wird. Durch die Nutzung als [Bauform] ist eine sehr gute Schallübertragung möglich. Magnify 60 mRIC R D ist ein Hörgerät für den schmalen Geldbeutel und eignet sich für nahezu jeden Hörbedarf.

Mit den Akku-Hörgeräten hat Widex nun seine Magnify-Familie vervollständigt.

Hörkomfort

Zunächst haben wir uns die Komfortausstattung angeschaut. Je besser diese ist, desto leichter und angenehmer gestaltet sich der Höreindruck. Bei diesem Hörgerät finden wir zum Thema Hörkomfort nur das absolut nötigste. Die traditionelle Störlärmunterdrückung sorgt dafür, dass gleichförmige, unwichtige Geräusche ein wenig abgesenkt werden. Im Magnify 60 mRIC R D wirkt sie nur sehr eingeschränkt. Wirft man einen Blick auf den Preis, dann könnte das durchaus passen. Nach einem Windmanagement haben wir vergeblich gesucht, eine Windgeräuschdämpfung findet hier nicht statt.

Punktabzug gibt es für die fehlende Impulsschallunterdrückung. Normalerweise werden dadurch kurze, scheppernde Geräusche gedämpft. Aber wer sich für dieses Hörgerät entscheidet, darf sich davon nicht stören lassen. Das Hörgerät entscheidet automatisch, ob sich die Mikrofone zu einem Sprecher hin ausrichten sollen oder nicht. Man hat einen ordentlichen räumlichen Eindruck, aber das genaue Zuordnen von Richtungen oder das Einschätzen von Entfernungen über das Gehör ist nicht so einfach. Was die Anzahl der einstellbaren Equalizer-Bänder angeht, haben wir es hier mit 6 mit einem recht einfachen Gerät zu tun. Natürlich kann man damit verstehen, aber der Klang ist nicht so, wie wir uns das eigentlich wünschen.

Ein spannendes Thema in der Hörakustik ist der Einsatz künstlicher Intelligenz, aber in diesem Widex-Modell wird das noch nicht angewendet.

Was können Hörgeräte, worauf hat mein Akustiker Einfluss und was sollte ich beachten? Verschaffen Sie sich den Durchblick: Hörgeräte Technik

Note Hörkomfort: 5,0

Bedienung & Konnektivität

Die meisten Hörgeräte passen sich vollautomatisch ihrer Umgebung an. Dennoch ist es manchmal sehr praktisch, wenn man selber etwas verändern kann. Schließlich weiß das Hörgerät nicht, wie man gerade empfindet. Wir haben uns angeschaut, welche Bedienmöglichkeiten das Magnify 60 mRIC R D im Angebot hat: Für diejenigen, die schnell und unkompliziert lauter oder leiser stellen wollen, gibt es einen Taster am Gerät. Auch weitere Programme für besondere Hörsituationen kann man darüber auswählen. Eine diskrete Möglichkeit, das Hörgerät zu verändern, ist die Fernbedienung. Sie hat in jeder Hosentasche Platz. Wenn das Gegenüber mal wieder zu leise spricht, genügen ein oder zwei Klicks, um die Lautstärke anzupassen. Auch zusätzliche Hörprogramme zum Musikhören oder fürs Autofahren lassen sich mit der Fernbedienung aktivieren.

Seit einiger Zeit gibt es den Trend, Hörgeräte über Sprachbefehle lauter oder leiser zu stellen. Die Idee ist wirklich gut, aber Widex ist bei diesem Gerät noch nicht soweit. Machen Sie sich nichts draus, dieses Feature wäre schön, ist aber verzichtbar. Eine Steuerung der Hörgeräte mit einem einfachen Fingertipp gibt es in diesem Widex-Modell nicht, denn dazu hätte es bestimmte Sensoren im Gehäuse gebraucht. 

Wie heute üblich, finden wir auch eine Smartphone-App für das Magnify 60 mRIC R D. Diese App enthält solide Grundfunktionen und legt noch ein paar Goodies obendrauf. Eines der besten Features im Hörgerät ist die direkte Streaming-Funktion. Damit wird das Hörgerät zum TrueWireless-Kopfhörer und empfängt Telefonate und andere Sounds direkt im Ohr. Voraussetzung ist ein passendes Smartphone, das die 2,4 GHz-Technologie enthält. Der größte Vorteil liegt darin, dass man Telefonate nicht nur in einem Ohr, sondern in beiden hört. Außerdem kann der Klang auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt werden.

 

Gerade, wenn man sich für Geräte entscheidet, die keine automatische und umfangreiche technische Unterstützung bieten, kann man sich mit dem Bluetooth-Zubehör von Widex das Leben noch etwas erleichtern.

Note Bedienung & Konnektivität: 2,0

Widex: Zubehörmikrofon

Widex Magnify 60 mRIC R D: Mit seinen 6 Funktionen (Tisch- und Partnermikrofon, Telefonieren, Audioübertragung, Telefonspule und Fernsteuerung) ist das kleine Zubehör wirklich für alle Hörsituationen eine hilfreiche Unterstützung.


Die besten Alternativen zum Magnify 60 mRIC R D

In unserer Datenbank befinden sich 33 Testberichte über Hörgeräte, die ähnliche technische Eigenschaften wie dieses Hörgerät aufweisen (also: Hinter-dem-Ohr-Hörgerät in Größe "XS", aufladbar, geeignet für Hörverlust-Grad leicht, mittel & stark). Hier sind die besten 3 (Redaktionsstand 21.02.2024):

Audio Service: Zwei Akku Hörgeräte Audio Service Duo mit Dünnschlauch Starkey Genesis AI 24 mRIC R Gesamtnote: 1,0
Audio Service: Zwei Akku Hörgeräte Audio Service Duo mit Dünnschlauch Oticon Real 1 mini Ex R Gesamtnote: 1,4
Audio Service: Zwei Akku Hörgeräte Audio Service Duo mit Dünnschlauch Philips HearLink 9040 MNR T R Gesamtnote: 1,4

Einfachheit & Sicherheit

Jetzt werfen wir noch einen Blick darauf, wie sich die Nutzung im Alltag gestaltet. Ist das Handling einfach? Erhalte ich ein sicheres Gerät? Wir hätten uns im Magnify 60 mRIC R D eine Programmautomatik gewünscht, die sich selber an die Umgebung anpasst. Die gibt es aber nicht, also leider Punktabzug an dieser Stelle. Ganz wichtig in Sachen Einfachheit ist uns die Unterstützung bei der Eingewöhnung. Gerade nachdem man jahrelang schlecht gehört hat, ist es manchmal schwer, alles in einer naturgetreuen Lautstärke wahrzunehmen. In unserem Testgerät gibt es einen Akklimatisierungsmanager, der uns mit ganz kleinen Lautstärkeanpassungen über die Gewöhnungsphase hinweg hilft. Nach einigen Wochen oder Monaten haben wir dann den berechneten Verstärkungslevel erreicht.

Zum Magnify 60 mRIC R D wird ein Ladegerät mitgeliefert, denn es hat eingebaute Akkus. Das ist zeitgemäß, benutzerfreundlich, und das erwarten wir auch von einem modernen Hörgerät.

Einen unbeschwerten Alltag hatten wir in unserem Test aufgrund der IP-68-Zertifizierung. Die besagt, dass das Hörgerät besonders gut gegen Staub und Wasser geschützt ist. Wir sind durch den Regen marschiert und haben anschließend die Hörgeräte mit nassen Händen herausgenommen - alles kein Problem. Allerdings bezieht sich die Wasserrobustheit wirklich nur auf frisches, natürliches Wasser und nicht auf schaumiges Badewasser oder Salzwasser.

Note Einfachheit & Sicherheit: 2,3

Widex: Zwei Hörgeräte mit Ladestation

Widex Magnify 60 mRIC R D: Dank der Akkutechnologie muss man dieses Gerät nicht ein- und ausschalten. Einfach abends in die Ladestation stecken und morgens wieder herausnehmen. Der Rest passiert ganz automatisch.

Extras

Zum Schluss schauen wir kurz, ob es noch irgendwelche Extras gibt: Hier ist uns die Tinnitus-Option aufgefallen. Wer mag, kann sich ein spezielles Tinnitus-Programm einrichten lassen. Das legt bei Bedarf ein sanftes Rauschen auf die Ohren, um vom nervigen Tinnitus ein wenig abzulenken. Die Geräusche können nach dem persönlichen Hörgeschmack gestaltet werden.

Die Möglichkeit zur Ferneinstellung finden wir richtig gut. Die ist immer dann sehr hilfreich, wenn man nur eine Kleinigkeit an der Hörgerät-Einstellung verändert haben möchte, aber nicht extra zum Hörakustiker fahren will. Den Kontakt nimmt man stattdessen über die App auf, und der Hörprofi schickt ein angepasstes Datenpaket auf dem gleichen Weg zurück.

Sensoren gibt es in dieser Magnify 60-Variante nicht, so dass auch das beliebte Gesundheits-Tracking nicht angeboten werden kann. Dabei werden z.B. die Schritte über den Tag gezählt. Wie gesagt - dieses Hörgerät hat diese Funktion nicht an Bord. Dieses Widex-Hörgerät hat keine weiteren Lifestyle-Optionen an Bord. Anderswo gibt es Sprachassistenten oder Erinnerungsfunktionen, aber zum guten Hören braucht man das nicht. Es hätte das Produkt nur etwas cooler gemacht. 

In unserem Artikel zum Thema: Hörgeräte Preise erfahren Sie, was alles dahinter steckt; warum teuer nicht gleich teuer ist und einiges mehr.

Note Extras: 2,5

Fazit: Widex Magnify 60 mRIC R D

Mit der Endnote 3,32 behauptet sich dieses Modell im mittleren Bereich. Es hat eine ganz passable Komfortausstattung mit an Bord, die für die typischen Alltagsmomente reicht und ein zufriedenstellendes Hörerlebnis schafft.


Top-Alternativen aus derselben Preisgruppe

Welche Geräte zeigen in einer vergleichbaren Preisgruppe momentan die besten technischen Ergebnisse? Hier sind die aktuellen Top 3:

Audio Service: Zwei Akku Hörgeräte Audio Service Duo mit Dünnschlauch KIND KINDvitalo 1420R RIC R Gesamtnote: 2,4
Audio Service: Zwei Akku Hörgeräte Audio Service Duo mit Dünnschlauch Audibel Arc AI 1000 HdO R Gesamtnote: 2,4
Audio Service: Zwei Akku Hörgeräte Audio Service Duo mit Dünnschlauch Audibel Arc AI 1000 RIC R Gesamtnote: 2,4

 

Unser Widex Magnify 60 mRIC R D Testbericht wurde am 23.06.2023 erstellt. Die Gesamtnote 3,32 setzt sich zusammen aus »Hörkomfort (40% Gewichtung): Note 5,0 | »Bedienung & Konnektivität (28% Gewichtung): Note 2,0 | »Einfachheit & Sicherheit (17% Gewichtung): Note 2,3 | »Extras (15% Gewichtung): Note 2,5 | Wie wir testen, erfahren Sie in unseren Beurteilungskriterien und Teststandards.

 

 

 

FAQ

Welche Größe hat das Magnify 60 mRIC R D von Widex?

Groß oder klein hat mit der Wirkung nach außen zu tun. Wir beurteilen daher, wie groß Hörgeräte auf Außenstehende wirken. Das Widex Magnify 60 mRIC R D befindet sich in der Größenklasse XS. Das bedeutet, es wirkt recht klein.

Wie gut höre ich mit dem Magnify 60 mRIC R D von Widex?

Dieses Hörgerät schneidet mit einer Gesamtnote von 5,0 (mangelhaft) im Bereich "Hörkomfort" ab. Die Note setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen. Wichtige Kriterien: Die Lärmunterdrückung erreicht nur 1 von 5 Sternen. Die Anzahl der einstellbaren Frequenzbänder im Widex Magnify 60 mRIC R D ist 6 (die Klassenbesten haben aktuell 24 Bänder). Für die Windgeräuschunterdrückung bekommt das Gerät von uns das Prädikat 'Totalausfall', denn es besitzt dieses Feature nicht.

Ist das Widex Magnify 60 mRIC R D für mich geeignet?

Den Eignungsbereich von Hörgeräten nennen Hörakustiker "Anpassbereich". Widex hat für das Magnify 60 mRIC R D folgenden Anpassbereich festgelegt: Hörverlust leicht, mittel oder stark. Lassen Sie einen Profi-Hörtest bei einem Hörakustikbetrieb in Ihrer Nähe durchführen, anschließend wissen Sie, ob dieses Hörgerät für Sie geeignet ist.

Was kostet das Widex Magnify 60 mRIC R D?

Ist das Magnify 60 mRIC R D von Widex teuer oder günstig? Es wird in Deutschland derzeit in einem ungefähren Preisrahmen von zwischen 700,00 € und 1.300,00 € gehandelt. Wenn eine Krankenkasse sich beteiligt, fällt der Betrag deutlich geringer aus. Wichtig: Sie sollten den Preis zum Zusammenhang mit der Gesamtnote im Testbericht (3,3 (befriedigend)) und vor allen Dingen mit der Bewertung im Bereich Lärmunterdrückung (nur 1 von 5 Sternen) beurteilen.

 

Hörgeräte vergleichen: Jetzt alle weiteren aktuellen Testberichte entdecken

Finden und sortieren Sie jetzt alle aktuell erfassten Hörgeräte. Dabei haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle Filter, mit denen Sie die Top-Hörgeräte schnell auf einen Blick sehen können.

Jetzt Hörgeräte vergleichen

 

Zwei unterschiedlich große Tomaten als Synonym für den Vergleich von Hörgeräten