Druck-Icon

Testbericht: Oticon OPN S 1 HDO 13

Oticon: zwei Hinter-dem-Ohr-Geräte nebeneinander
2,2 Note gut

Das Oticon OPN S 1 HDO 13 im Test

Was genau kann das OPN S 1 HDO 13 vom Hersteller Oticon? Zunächst einmal handelt es sich um ein traditionelles Hörgerät, das hinter dem Ohr sitzt. Es deckt leichten, mittleren und auch kräftigen Hörbedarf ab. Dieses Modell ist ein durchschnittlich großes Hörgerät aus der Spitzenklasse. Was kann es im Höralltag leisten? Welche Komfortausstattung bringt es mit? Wir haben uns das genauer angeschaut.

Hörkomfort

Was ist den meisten Hörgeräteträgern lästig: Genau, die Nebengeräusche. Deshalb schauen wir uns als erstes an, welche Komfortmerkmale das Testgerät enthält. Beim OPN S 1 HDO 13 stellt der Hersteller dem Kunden ein umfassendes Geräuschmanagement zur Verfügung. Eine normale Störlärmunterdrückung ist auf jeden Fall vorhanden. Sie soll konstante Geräusche wie Straßenlärm oder das Rauschen der Klimaanlage dämpfen. In unserem Testgerät aus dem Hause Oticon lässt sich die Lärmunterdrückung an den Wunsch des Kunden anpassen.

Die Unterdrückung kurzer, lauter Schallereignisse hat uns hier überzeugt, sie ist durchaus leistungsfähig.  In diesem Gerät finden wir ein richtig gutes Windmanagement, da macht der Aufenthalt im Freien Spaß. 16 einstellbare Equalizer-Bänder lassen genügend Spielraum, um ein zuverlässiges, passgenaues Hörerlebnis zu generieren. Das räumliche Hören funktioniert sehr zuverlässig. Das Richtungsgehör wird unterstützt, und der räumliche Eindruck ist gut.

Note Hörkomfort: 2,0

Oticon: zwei rosa Hörgeräte mit Ohrstücken

Oticon OPN S 1 HDO 13: In unterschiedlichen Farben erhältlich (hier z.B. in einer Ausführung für Kinder). Um die Verbindung in den Gehörgang herzustellen, wird eine Otoplastik benötigt. Durch Abdrucknahme des Ohres bei einem Akustiker, wird dieses durchsichtige Verbindungsteil im Labor individuell passend angefertigt.

Bedienung & Konnektivität

Wie kann man das Potenzial von Hörgeräten im Alltag voll ausschöpfen? Wir haben herausgefunden, welche Zugriffsmöglichkeiten man beim OPN S 1 HDO 13 hat. Direkt am Hörgerät gibt es einen Taster. Damit kann man die Lautstärke verändern oder zusätzliche Hörprogramme aktivieren. Er kann ganz nach Kundenwunsch programmiert werden. Die Benutzung ist natürlich optional. Wir mögen ja gerne die kleinen Fernbedienungen, und für dieses Modell haben wir eine gefunden. So kann man diskret kleine Veränderungen an der Lautstärke oder am Klang vornehmen.

Eine App zur individuellen Bedienung ist kostenfrei nutzbar. Hier finden wir aber lediglich normale Funktionen, die schon nützlich sind, aber wirklich Spaß macht die App nicht. Für unseren digitalen Alltag wäre eine Streaming-Option nicht schlecht. Das vorliegende Gerät erfüllt unseren Wunsch und bringt ein 2,4 Ghz-Funkmodul mit. Damit kann man Telefonate und Sounds direkt vom Smartphone in die Hörgeräte schicken.

Note Bedienung & Konnektivität: 1,8


Wie schlägt sich das OPN S 1 HDO 13 von Oticon gegenüber anderen Hörgeräten? Vergleichen Sie jetzt online:

Zum Hörgeräte-Vergleich


Einfachheit & Sicherheit

Die Nutzerfreundlichkeit ist der nächste Aspekt, dem wir uns widmen wollen. Hier geht es um Alltagstauglichkeit und die Frage, wie einfach und sicher man mit dem Hörgerät durchs Leben kommt. Das Hören im Alltag wird erleichtert durch die gute Programmautomatik im OPN S 1 HDO 13. Es ist nur selten nötig, die manuellen Hörprogramme zu verwenden, weil die Automatik bereits viele Situationen abdeckt. Einen dicken Pluspunkt vergeben wir für den automatischen Akklimatisierungsassistenten. Der hebt die Startlautstärke in sehr kleinen Schritten so weit an, bis mein Hörziel erreicht ist. Das erleichtert die Gewöhnung an den neuen Klang erheblich.

Leider ist OPN S 1 HDO 13 nicht mit einem Akku ausgestattet, so dass man zum Betrieb regelmäßig Batterien der Größe 13 benötigt.

Wir haben es hier mit einem Hörgerät zu tun, das nicht nur gegen Staub und Berührungen geschützt ist, sondern sogar gegen kurzfristiges Untertauchen in Wasser.

Note Einfachheit & Sicherheit: 2,8

Oticon: Kleine schwarze Fernbedienung für Hörgeräte

Oticon OPN S 1 HDO 13: Für schnelles Umschalten in weitere Hörprogramme oder Lautstärkeänderungen, eignet sich diese Fernbedienung, die unauffällig in der Hosentasche getragen werden kann. Die Gerätesteuerung ist aber auch über eine App möglich.

Extras

Zum Schluss schauen wir kurz, ob es noch irgendwelche Extras gibt: Hier ist uns die Tinnitus-Option aufgefallen. Wer mag, kann sich ein spezielles Tinnitus-Programm einrichten lassen. Das legt bei Bedarf ein sanftes Rauschen auf die Ohren, um vom nervigen Tinnitus ein wenig abzulenken. Die Geräusche können nach dem persönlichen Hörgeschmack gestaltet werden.

Ein schönes Feature wäre ein Fernwartungsservice, um sich vom Hörprofi auch dann helfen zu lassen, wenn man gerade nicht ins Geschäft kommen kann. Aber leider gibt es das hier nicht, also gibt es auch keinen Extrapunkt.

Note Extras: 2,5

Fazit: Oticon OPN S 1 HDO 13

Abschließend lässt sich sagen, dass es sich bei diesem Gerät um einen echten Allrounder handelt, der uns mit seiner Komfortausstattung überzeugt und mit der Note 2,2 ein gutes Gesamtergebnis erzielt. Wer auf Spitzentechnik verzichten möchte, aber trotzdem einen bequemen Höralltag wünscht, der ist hier an der richtigen Stelle.

 

Unser Oticon OPN S 1 HDO 13 Testbericht wurde am 30.10.2020 erstellt und zuletzt am 21.11.2020 aktualisiert. Die Gesamtnote 2,2 setzt sich zusammen aus »Hörkomfort (40% Gewichtung): Note 2 | »Bedienung & Konnektivität (28% Gewichtung): Note 1,8 | »Einfachheit & Sicherheit (26% Gewichtung): Note 2,8 | »Extras (6% Gewichtung): Note 2,5 | Wie wir testen, erfahren Sie in unseren Beurteilungskriterien und Teststandards.

 

 

Hörgeräte vergleichen: Jetzt alle weiteren aktuellen Testberichte entdecken

Finden und sortieren Sie jetzt alle aktuell erfassten Hörgeräte. Dabei haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle Filter, mit denen Sie die Top-Hörgeräte schnell auf einen Blick sehen können.

Jetzt Hörgeräte vergleichen

Animation eines Hörgeräte-Suchportals
Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK